Die Lietz auf Deutschland-Tour

Lernen Sie uns und unser Internatsgymnasium auf Spiekeroog näher kennen - bei den Infotagen ganz in Ihrer Nähe!
 

27.04. | Wilhelmshaven

28.05. | Frankfurt am Main

17. August 2022 Im Hafen von Nyborg

Position: Hafen von Nyborg
Koordinaten: 55°18.5511´ N, 010°47.5127´ E
Wetter: starker Nebel, 19 °C, Wind: 4,4 kn
gefahrene Seemeilen am 16.08.: 46 nm
Stimmung an Bord: gut und alle sehr müde

 
Liebe Landratten,
wir beschreiben euch hier, wie wir in den Hafen Nyborgs eingefahren sind und uns eingerichtet haben. Zuerst haben wir auf der Höhe von Vresen, wir kamen von Süden, die Breitfock geborgen, also eingeholt. Dafür mussten mit dem Kommando „all hands on deck“ alle an Deck. Anschließend haben wir das Großsegel heruntergeholt, damit wir zum Hafen fahren können. Dann mussten wir präzise den ganzen Untiefen ausweichen, denn unser Schiff hat mit 3,70 Meter einen sehr großen Tiefgang. Danach wurde das Schiff zum Anlegen klar gemacht, sprich alle Taue bereitgelegt und Fender wurden passend gehalten, damit das Schiff an der Hafenmole nicht zerkratzt.

Vorbereitung für das Anlegen

Vorbereitung für das Anlegen © Vici

Fritzi, Max, Hanmari und Leni zurren die Fender fest

Fritzi, Max, Hanmari und Leni zurren die Fender fest © Vici

Koch Peter wirft Anna die Vorspring zu

Koch Peter wirft Anna die Vorspring zu © Vici

Beim Anlegen durften wir sogar selbst steuern! Das Manöver ist immer ein sehr großes Spektakel und deshalb schauen immer viele Personen zu.

Nach dem Anlegen haben wir uns alle über unsere Anlegeschokolade gefreut und danach hatten wir unsere erste Schüler:innenversammlung, bei der wir Leopold als unseren Vertreter wählten. Bei der Versammlung haben wir zusätzlich unsere Wünsche für die kommenden Tage geäußert.

Gruppenbild in Nyborg

Gruppenbild in Nyborg © Fritzi

Die Jugendlichen halten ihre Versammlung

Die Jugendlichen halten ihre Versammlung ab © Vici

Danach wurde es langsam dunkel und wir haben an Deck Werwolf gespielt, was allen Spaß machte. Dabei hatten wir ein lustiges Gespräch mit leicht angetrunkenen Personen, die danach mit einem Fahrrad in das Hafenbecken gesprungen sind. In der Nacht hatten wir alle abwechselnd Hafenwache, währenddessen schreiben wir diesen Bericht.
 
Victor und Nikolai

 

----
 
Grüße:

  • Vici grüßt ihre Familie
  • Valentina: Grüße an meine family. Mir geht’s gut.
  • Anna an ihre Familie: Mir geht’s gut. Genießt Venedig und die Adria!
  • Nikolai grüßt seine Familie und wünscht seinem Bruder viel Spaß in der Schule!
  • Clara grüßt ihre Familie und im Besonderen ihren Hund.
  • Fritzi Schu grüßt Fritzi Bru und den Rest der family.
  • Victor grüßt seine Familie und wünscht eine  schöne Zeit am Gardasee. 
    An Mama: Du musst dir keine Sorgen machen, mir geht es hier sehr gut!
  • Hanmari: „Ich hoffe, dass Mama nicht darüber verzweifelt, dass ich mich nicht melde. Postkarte dauert zu lange. Hab euch lieb!“
  • Emma: „Liebe grüße an Papa und Yasmin. Mir geht es gut, denke an euch und hab euch ganz doll lieb
  • Juli und Leni grüßen ihre Familie sie genießen den Segeltörn sehr! Wir sind nicht Seekrank geworden.