Noch wenige freie Plätze im Lerncamp

Jetzt anmelden!

Sommer-Lerncamp

26. Februar 2022 Wir lichten (endlich) die Anker

Heute, am 25. Februar 2022, lichten wir um 15.30 Uhr die Anker vor Bocas del Toro um zunächst zurück nach Colón zu segeln, wo wir Diesel bunkern wollen. Um 15.40 Uhr kommt ein Lotse an Bord um uns durch die Inselwelt des Archipels aufs offene Meer zu leiten.

Kay – unser zweiter Offizier – mit dem Lotsen auf der Brücke

Kay – unser zweiter Offizier – mit dem Lotsen auf der Brücke ©Peggy

Nach Colón beginnt unsere Rückreise!

Ja – ab jetzt geht es wieder ganz langsam nach Osten in Richtung Heimat. Noch hoffen wir auf Aufenthalte auf Kuba, Bermudas und den Azoren. Da wir hier in Panama wegen Corona nicht pünktlich starten konnten, (wir sind 10 Tage hinter dem Plan!) hängen zukünftige Aufenthalte sehr davon ab, wie wir voran kommen und welche Bedingungen wir vorfinden werden. Aber das haben wir gewusst, als wir losgefahren sind. Ein Segeltörn hängt immer von Wind und Wetter ab und eine Weltreise in Zeiten der Pandemie vom Infektionsgeschehen vor Ort und den gerade geltenden Reisebestimmungen. Im Stillen hoffen wir, das unser Schiff uns auf der Rückreise genauso schnell über den Atlantik trägt, wie auf der Hinreise. Da hatten wir die Strecke von den KapVerden zu den Kleinen Antillen in nur 13 Tagen geschafft. Es bliebe mehr Zeit für die Inseln, die auf unserem Kurs liegen …

Das Wichtigste für uns ist aber, dass wir gesund und zusammen sind. Wir sind glücklich, wieder gemeinsam an Bord und unterwegs zu sein. Die Möglichkeit etwas tun zu können, was uns vorwärts bringt und sich wie Schiffsalltag anfühlt, trägt sehr dazu bei: Während die einen das Schiff steuern und die Segel vorbereiten, zaubern die anderen unter der Regie von Rose (unsere Köchin seit Grenada) in der Galley leckere Mahlzeiten und … lachende Gesichter!

Auf geht's nach Colón zum Bunkern und dann nach Kuba

Auf geht's nach Colón zum Bunkern und dann nach Kuba © Peggy

endlich wieder »Tampen reißen«

Luis und Antonia M. - endlich wieder »Tampen reißen« © Peggy

Kartenrunde an Deck

Maxi, Karina und Caspar – Kartenrunde an Deck © Peggy

Spielerunde unter Deck

Tjede, Paul, Tina und Jill – Spielerunde unter Deck © Peggy

Roses Küche: Amelie spült, Lisa und Shanti bereiten Ofengemüse vor, Milena ist auf dem-Weg zur Schnippelstation ©Peggy

Kasimir und Jona kümmern sich um die Kartoffeln

Kasimir und Jona kümmern sich um die Kartoffeln ©Peggy

Natürlich freuen wir uns auch auf Kuba und hoffen, dort ohne neue Quarantäne an Land zu dürfen. Das Warten und Testen und wieder Warten und wieder Testen der letzten Tage ging allen mächtig auf die Nerven. Um so sicherer fühlen wir uns auf unserer kleinen Insel – der Gulden Leeuw – unserem Zuhause seit fast fünf Monaten.

---

Eure ShoreCrew
(Den obigen Bericht hat Steffen, von der ShoreCrew, aus diversen Text- und Sprachnachrichten zusammengetragen. Wie immer zum Start einer neuen Reise-Etappe ist an Bord »jede Minute kostbar« und die ausführlicheren Beiträge erreichen uns etwas zeitverzögert.