Noch wenige freie Plätze im Lerncamp

Jetzt anmelden!

Sommer-Lerncamp

26. Januar 2022 ¡Pura Vida!

24. Januar 2022
Position: Longo Mai
Wetter: sonnig · Temperatur: 31ºC
Laune: leicht angeschlagen

 ----

¡Pura Vida!

„Pura Vida“ (Pures Leben), ein sehr oft benutztes costaricanisches Sprichwort. Das schönste daran: die Vielfalt. Tatsächlich ähnelt dies unserer Reise sehr, denn an Vielfältigkeit fehlt es hier nicht.

Nach einem Lauf am Sonntag waren wir heute (Montag) auf einer Kaffeeplantage und haben bei der Kaffeeernte mitgeholfen. Im Anschluss wurden wir in Gruppen aufgeteilt und begaben uns in die kulinarische Welt, wo wir, zusammen mit einheimischen Familien, ‚Pupusas‘ herstellten. Spoiler Alert, sie waren lecker! 

Die ‚Carrera‘ (der Kolping-Lauf) in Longo Mai findet jährlich statt und bietet vier verschiedene Kategorien an. Die fünf und fünfzehn Kilometer Läufe und die 30 Kilometer MTB (Mountain Bike) bzw. E-Bike Rennen. Insgesamt nehmen ca. 300 Personen aus ganz Costa Rica am Event teil; dieses Mal auch aus Deutschland.

Aus unserer Gruppe liefen viele den fünf Kilometer Lauf mit, da wir sowieso keine Fahrräder haben, geschweige Kondition. Manche jedoch wagten die fünfzehn Kilometer und wiesen dabei eine erstaunliche Leistung auf. (Wenn hier Namen genannt werden können, dann Davide. Großartige Leistung!!)

Unser HSHS-Team vor dem Start © Vici

Unser HSHS-Team vor dem Start © Vici

Paul und Natalie bei der Siegerehrung © Vici

Paul und Natalie bei der Siegerehrung © Vici

Kira und Milena auf dem Siegertreppchen

Kira und Milena auf dem Siegertreppchen ©Vici

Nach einem anstrengenden, sonnigen und mit Höhenmeter versehenem Rennen, warteten wir alle sehr gespannt auf die Siegerehrung und die Tombola. Manche von unseren Schüler:innen gewannen T-Shirts, andere Kaffee und manche auch Rucksäcke. Nach diesem ‚Pura Vida‘ Lauf, hatten wir (Schüler:innen) den Nachmittag frei. Wir sprangen in den Fluss, machten ein Lagerfeuer, spazierten und taten vieles anderes, denn auch Erholung gehört zu ‚Pura Vida‘. 

Heute Morgen (24.01.2022) um 6:30 trafen wir uns alle vor der ‚Pulperia‘ (kleiner Laden) beim Park und gingen dann gemeinsam zur Kaffeeplantage von Merlin. Dort wurde uns gesagt, dass die Arbeit heute leicht sein würde, da bei der letzten Ernte alle Bohnen von der Pflanze gesammelt werden. Etwas, dass ich erst jetzt dazugelernt habe, ist, dass es Kaffeefrüchte in verschiedenen Farben gibt. Rote und Grüne sind die Hauptsorten. Durch die Ernte haben alle von uns gelernt, Kaffee viel mehr zu respektieren und die harte Arbeit dahinter zu schätzen.

Nach dem Mittagessen folgte der kulinarische Aspekt unserer Reise. Zusammen mit den einheimischen Frauen Sulma, Edith und Ines teilten wir uns in drei verschiedene Gruppen auf und frittierten dann Pupusas (das Nationalgericht von El Salvador).

Nach einer wunderbaren Freizeit am Nachmittag, kam abends die andere Seite von ‚Pura Vida‘ zum Vorschein. Etwas, was für uns Schüler:innen fast in Vergessenheit geraten war: ‚Pura‘ Corona!
Keine Sorgen, es geht uns allen ‚mas o menos‘ gut und wir werden auch diese Hürde mit einer ‚Pura Vida‘ Einstellung überstehen.

Wir haben euch alle lieb!

Euer Fede

 

---

Der Kolping Lauf

In Longo Mai gibt es einmal im Jahr einen Lauf, bei dem Läufer aus ganz Costa Rica kommen, um an unterschiedlich langen Laufstrecken teilzunehmen. Dieses Jahr gab es sehr viele Anmeldungen von uns für den 5 und 15 Kilometer-Lauf. Die Schwierigkeit bei den Routen war der Höhenunterschied von fast 500 m.

Anschließend gab es Essen und verschiedene Stände der Einheimischen, an denen sie Schmuck und Ähnliches verkauften. Die Stimmung war entspannt und selbst die Verwirrung der Siegerehrung änderte nichts daran. Um 12:00 Uhr war dann schon alles wieder vorbei und alle gingen zurück in ihre Gastfamilien.

Tschauiii eure Doro