Noch wenige freie Plätze im Lerncamp

Jetzt anmelden!

Sommer-Lerncamp

27. Juli 2022 Hallööö von Hållö

Hallööö von Hållö,

heute (Dienstag, 26. Juli) morgen sind wir mit der Fähre nach Hållö gefahren. Es war eiskalt meinte Karla. Luca meinte hingegen, es wäre sehr warm gewesen. Es waren 17 Grad mit Wind und viel Sonne.

Schwankende Abenteuer auf der Fährüberfahrt. Klimmzüge von Conrad bei Wellengang. Die Wellen zerbrachen spektakulär an den Felsen.

Klimmzüge auf der Fähre

Klimmzüge auf der Fähre nach Hållö © Johanna

Typische bunte Häuser

Typische bunte Häuser © Emilia

Der Leuchtturm

Der Leuchtturm von Hållö © Emilia

Eingeteilt in Gruppen gingen wir auf Expedition. Unsere Themen waren Vegetataion der Insel, Tierwelt, Touristen und Clean up. Es war einzigartig, denn hier wohnen keine Menschen. Ein kleiner Vortrag, auf Englisch, verriet uns dies in der modernen Kapelle.

Obwohl es uns hier erst eintönig erschien, entdeckten wir viele Pflanzen. Gemütliche Felsen luden zum heimlichen Powernapp zwischendurch ein.

Wenig Menschen aber Steinmännchen

Wenig Menschen aber Steinmännchen auf Hållö © Emilia

Vegetation

Vegetation auf Hållö © Johanna

Danach ging es zum Standort eines tragischen Flugzeugabsturzes aus dem zweiten Weltkrieg. Wir hielten den Atem an, als uns Peggy dazu berichtete.

Unsere Felsensprünge über kleinere Klippen, ließen dann unserem pädagogischen Team den Atem stocken. Gemütlich ging es dann zum Café der Insel, wobei die meisten von uns keine schwedischen Kronen hatten. Jedoch bekamen die Betroffenen springenden Bergziegen, schnell finanzielle Unterstützung.

Bei bester Aussicht grüßen wir alle lieb ins warme Deutschland.

Conrad, Karla, Luca, Lennart, Johanna, Libe, Maria, Titus, Merle C.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Titelbild von © Jorris


---

PS.:
Dieser Beitrag ist per »Crowdtexten« entstanden – eine Disziplin, die Peggy und die Schülerinnen und Schüler der 29. HSHS-Reise 2021/22 erfunden haben. Hierbei tragen viele Auto:innen ihre spontanen Gedanken zu einem kurzen Text bei, der per Messenger-Dienst übertragen werden kann. Auf diese Weise kann kaum etwas Wichtiges vergessen werden und der Blogbeitrag ist verfasst, obgleich wir vor lauter Erlebnissen gar keine Zeit haben, über unsere Erlebnisse zu berichten ;-)