Lernen Sie die Lietz kennen!

Jetzt anmelden für die Infotage in Frankfurt und Köln.

28.05. | Frankfurt am Main

06.06. | KÖLN

27. Oktober 2023 Unsere traumhafte Zeit auf Porto Santo

Datum: 27.10.2023
Position: 31°13.310'N 16°16.368'W
Kurs: 185°
Bisher zurückgelegte Seemeilen: 2571.36 nm
Wetter: sonnig, warm
Temperatur: 25,1° C · Wind: Nordwest

Gesetzte Segel: forestay sail, inner jib, outer jib, mainsail, top gallant, upper topsail, lower topsail
Geschwindigkeit: 4,4 kn
Stimmung an Bord: Wir genießen das schöne Wetter, etwas müde, Freude auf Teneriffa.
 
----

Liebe frierende Menschen im kalten Herbst-/Winterwetter,
 
wie man vielleicht an dem vorangegangen Blogbeitrag über unsere Zeit auf Porto Santo merkt, hatten wir alle einen wunderschönen ersten Landaufenthalt.

Auch wir wollen euch eine kurze Zusammenfassung geben, was wir in diesen zwei Tagen so erlebt haben.
Wie ihr ja schon wisst, sind wir am Dienstag nach unserem lang andauernden deep clean in Kleingruppen aufgebrochen, um die Insel zu erkunden. Entlang eines langen Sandstrandes mit Palmen und türkisfarbenem Wasser liefen wir zur Stadt, um als Landgangplanungsteam mögliche Aktivitäten für unsere Freizeitgestaltung herauszufinden.
Unsere Ankunft hatte sich schon herumgesprochen, da ein großes Segelschiff mit 44 Schüler:innen nun einmal nicht gerade unauffällig ist. Deswegen kamen wir, während wir recherchierten, in ein spannendes und berührendes Gespräch mit einer Einheimischen. Sie war begeistert von High Seas High School und erzählte uns viele Dinge, die wir im Internet so niemals gefunden hätten.
 
Später am Abend und nach einem Großeinkauf im Supermarkt holten wir uns Pommes und saßen am Strand. Doch wir haben nicht nur gegessen, sondern auch Antons Haare geschnitten (noch nicht fertig), getanzt, viel gelacht und den Sonnenuntergang bewundert. Außerdem waren wir noch im Meer schwimmen.

Anton beim Haarschneiden

Antons Haare werden in Form gebracht © Elisa
Beitragsbild: Strandwanderung © Svenja

Abend in Porto Santo

Abend in Porto Santo © Svenja


 
Der Mittwoch startete für viele von uns mit einer Runde Frühsport am und im Meer. Mittags (erneut nach dem Putzen) sind wir alle wieder los auf die Insel. Bevor wir uns mit Kristina, trafen um unsere Telefone zu erhalten, picknickten wir mit Melone, Eis, Baguette und Croissants am Strand, sonnten uns und erkundeten weiter die Stadt.
Nach dem Telefonieren brauchten wir dann erst einmal Nervennahrung, weshalb es für viele von uns wieder Pommes am Strand gab. Dort waren wir dann nochmal schwimmen und beobachteten den Sonnenuntergang.
Zurück am Schiff tanzten wir in einer kleinen Gruppe auf der Pier und ließen den ersten Landaufenthalt unter Sternenhimmel schlafend ausklingen, denn wir durften unsere Hängematten auf dem Deck aufhängen.

Strandidylle auf Porto Santo

Strandidylle auf Porto Santo © Peggy

Strandidylle auf Porto Santo

Strandidylle auf Porto Santo © Peggy

Sonnenuntergang auf Madeira

Sonnenuntergang auf Madeira © Svenja

Viele von uns schlafen an Deck in ihren Hängematten

Viele von uns schlafen an Deck in ihren Hängematten © Svenja

 
Viele sonnige Grüße (inzwischen wieder vom Atlantik)
 
Svenja und Elisa

 

 

 

Grüße:

  • Svenja: Ich grüße alle zuhause. Zu wissen, dass ihr mich alle auf dieser Reise begleitet, bedeutet mir sehr viel! Danke! Besonders grüße ich diejenigen, bei denen ich mich am Mittwoch leider nicht melden konnte.
  • Elisa (für die Landratten Lara): Mama, Papa, Oma und Anica, ich fand es so, so schön, vorgestern mit euch zu sprechen!!! Ich hoffe, ich kann euch bald nochmal mehr erzählen!!! Wir hatten hier noch eine richtig schöne Zeit und kommen wahrscheinlich Samstag oder Sonntag schon auf Teneriffa an. Meine Tauchbrille und der Schnorchel haben richtig gut funktioniert und auch die Hängematte ist echt mega (die Karabiner ja sowieso:))! Gestern habe ich auch ganz besonders dolle an euch gedacht und hoffe, ihr habt noch weiterhin eine tolle zweite Herbstferienwoche! Heute war ich das erste Mal aloft (ganz oben beim Top Gallant, das sind, glaube ich, ungefähr 40 Meter) und es war so, so mega!! Bald haben wir wahrscheinlich auch unseren ersten SwimCall (yeah)...
    Elsa, ich fand es so schön, dich vorgestern zu sprechen (wenn leider auch nur kurz)!!! An alle, denen ich nicht mehr schreiben konnte, ich denke an euch und hoffe, wir bekommen unser Handy bald nochmal, damit ich mich dann melden kann.
  • Lisa und Hannah, ich vermisse euch echt total und hoffe, ihr habt tolle Ferien und eine schöne Ponyhofzeit – ich freue mich schon, euch hoffentlich auch bald zu sprechen!!!
  • Vincent: Ich hoffe ihr habt gut gefeiert, Opa. Ich grüße alle zuhause, hat gut getan mit euch zu sprechen. Bis bald.
  • Ann-Julie: Ich grüße meine Eltern, meine Oma und meine Familie, ich vermisse euch ganz doll. Außerdem grüße ich meine Freunde, ich hab euch alle ganz doll lieb und in 3 bis 4 Tagen können wir hoffentlich auf Teneriffa wieder telefonieren. Das Wetter ist echt super hier und die gute Laune ist auf jedenfall auch da. LG
    Jonna: Liebe Grüße an Elke und Peter!
  • Mia: Ich grüße meine Eltern, meine kleine Schwester, meine Großeltern und Emma. Es war schön vorgestern mit euch zu reden! An Familie Nommsen: liebe Grüße auch an euch und euer kleines Inselchen <3
    Mir geht es voll super und ich genieße die Sonne und die warmen Temperaturen.
  • Emma: Grüße an Papa, Gigi, Nadine, Günther, Anne, Annelie und Chris, die gerade um Malle segeln. Mein Gehirn ist nicht ganz bei der Sache, also sorry, wenn die Namen falsch geschrieben sind. Wir sind bald auf Teneriffa und lassen es uns gut gehen. Dann bis bald. ;)
  • Lara: Liebe Grüße an alle, die diesen Blog lesen und meine Reise mitverfolgen (hab gehört es sind ein paar:)). Auch ganz liebe Grüße an meine ganzen Landratten zuhause in Diedesfeld und Umgebung<33 und liebe Grüße an Oma und Opa. Ich habe euch alle gaaaaanz doll lieb!!!!! Vielleicht schaffe ich es bei der nächsten Handyzeit ein paar Nachrichten zu beantworten, aber habt nicht zu große Hoffnung xD.
    Gaugau grüßt Hulewuck.
  • Johannes: Ich grüße meine Fam und alle, die mich kennen (es geht mir gut :). Und auch Grüße an Just, Atilla, Luca und Niki.
  • Anna-Lena: Viele Grüße an meine Mama, Caro und Papa. Es war toll mit euch zu telefonieren und eure Stimmen zu hören. Es war ein bisschen wenig Zeit, aber ich übe an meinem Zeitmanagement. Hoffentlich ist bis dahin auch mein Fußproblem weg. Ich habe euch lieb!!
  • Victor: Viele liebe Grüße an alle! Wir haben jetzt eine sehr entspannte Überfahrt nach Teneriffa, wo wir auch hoffentlich wieder unser Handy bekommen. Gaanz liebe Grüße auch an alle, die ich während der Handyzeit leider nicht mehr erreichen konnte, da eine Stunde sehr wenig Zeit ist.
  • Mathilda: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Vincent. Voll krass, dass Langeoog schon ein Jahr her ist. Genieß den Tag und feier schön!
  • Hanna: Ganz liebe Grüße an Marina, Anna, Meerrettich und Pauli und an meine Schulfamilie! Auch an Astrid und Günther, Martina und Werner. Und natürlich an meine Familie zuhause + Michael, Jonte, Mathis, Michael, ich hoffe auch, dass die Aufräumarbeiten zuhause gut laufen. Wir sind nun auf dem Weg nach Teneriffa, wo wir voraussichtlich in drei Tagen ankommen.
  • Nora: Gaanz liebe Grüße an meine Schwestern. Ich hab euch alle ganz, ganz doll lieb und freue mich schon riesig darauf, euch endlich wieder zu umarmen. Liebe Nele: Ich hoffe es geht dir gut, Wanjanini war toll und denke viel an dich!
  • Lotta: Ich grüße die beste und allercoolste Schwester der Welt, hab dich lieb.
  • Filippa: Ganz liebe Grüße an meine ganze Familie, vor allem an Omi & Moma.
  • Laurin: Grüße an die Fam und alle Lietzer.
  • Clara: Viele Grüße an meine Eltern, meinen Hund und meine Freunde, schöne Ferien noch, wir kommen wahrscheinlich am Samstag auf Teneriffa an.
  • Tomke: Grüße an Johann, hier ist es ganz entspannt, also was für dich, fürchte aber du bist zu alt. Schade.
  • Marlou: Ich grüße meine ganze Familie Stelzer, besonders Emily! Ich denke an dich und hoffe, dass es dir gut geht und du mich nicht zu sehr vermisst. Hab euch alle ganz doll lieb und schicke einen Bussi an meine ganze Familie.
  • Amelie G: Ich grüße meine Familie und vor allem meine Oma und meinen Papa, mit denen ich leider nicht telefonieren konnte! Hoffe euch geht es allen gut (mir jedenfalls).  
  • Jan: Alles Gute nachträglich zum Geburtstag, Oma. Hab dich ganz dolle lieb <3 Viele Grüße auch an alle anderen aus meiner Familie.       
  • Helena: Ich grüße Oma Fine und Opa Jup, natürlich Oma Hedwig und Opa Lutz. Grüßen tue ich auch Philine, Lex, Nova, Marit und noch alle anderen, die ich kenne und die gegrüßt werden wollen.
  • Anna-Lena: Ich grüße meine kleine Schwester, meine Mama und meinen Papa! Mir geht es gut.