Lernen Sie die Lietz kennen!

Jetzt anmelden für die Infotage in Frankfurt und Köln.

28.05. | Frankfurt am Main

06.06. | KÖLN

19. Januar 2024 Die Reise ist erst der Anfang

Datum: 19. Februar 2024
Position: vor Anker in Cienfuegos/Kuba
22°07,674‘N; 80°27,618‘W
Wetter: sonnig · 30°C · kaum Wind
Stimmung an Bord: Alle sind etwas müde, aber freuen sich auf Kuba.

----

Die Reise ist erst der Anfang

High Seas High School, was bedeutet diese Entscheidung eigentlich?

Wenige Meilen vor Kuba

Wenige Meilen vor Kuba © Peggy

Wir sind nicht der einzige Großsegler vor Kuba – hier die Thalassa

Wir sind nicht der einzige Großsegler vor Kuba – hier die Thalassa © Ann-Julie
Beitragsbild oben: Britta beim Beobachten der Thalassa © Ann-Julie

Nikolai beobachtet die kubanische Küste

Nikolai beobachtet die kubanische Küste © Ann-Julie

Wahrscheinlich überlegen gerade viele, ob sie sich für eine der kommenden Reisen bewerben. Oder manche sind einfach nur neugierig.
Diese Reise bedeutet so vieles mehr als nur segeln. Du wirst dein Zuhause für sieben Monate hinter dir lassen und ein zweites Zuhause gewinnen. Natürlich klingt das erst einmal nach einem sehr langen Zeitraum, jedoch merken wir mittlerweile alle, wie schnell die Zeit eigentlich verflogen ist. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung, bei der du unglaublich viele neue Erfahrungen und neue Erlebnisse sammelst. Sei es zum Beispiel das Segeln in den Watches. Natürlich bedeutet das auch, dass jede:r lernen muss, aus ihrer/seiner gewohnten Komfortzone herauszutreten und daran sind wir alle letztendlich nur gewachsen.

Highseas ist wie eine große Familie. Hier findest du Freund:innen fürs Leben, auf die du immer zählen kannst. Ehrlich gesagt kann ich mir meinen Alltag nicht mehr ohne meine Freund:innen hier an Bord vorstellen. Jeden Morgen, wenn ich aufstehe, wache ich nicht alleine in meinem Zimmer auf, sondern bei den anderen im Dorm. Es gibt nichts schöneres, als eine Gemeinschaft, die immer für dich da ist. Manchmal kann man sich Highseas einfach wie eine extrem riesige Großfamilie vorstellen oder wie eine echt dramatische reality TV-Show. Denn hier ist eigentlich immer etwas los, weshalb es uns hier auch nicht wirklich langweilig wird. Die Reise hat die Gemeinschaft mitsamt der Crew einfach so eng zusammen gebracht. Wir haben zusammen so viele Hoch- und Tiefpunkte erlebt, dass der Zusammenhalt der Gruppe einfach einzigartig ist. Seien wir mal ehrlich: Wie viele Jugendliche können schon erzählen, dass sie mit ihren Freund:innen für sieben Monate um die Welt gesegelt sind?

Manchmal fühlt sich das Leben hier einfach so unwirklich an, dass man sich immer wieder daran erinnern muss, dass diese Reise real ist. Ganz unter dem Motto: „Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum“. Ich denke, wir haben uns auf dieser Reise nicht wirklich verändert, wir sind nur ein wenig mehr wir selbst geworden. Denn diese Reise bedeutet nicht nur, andere gut kennenzulernen, sondern vor allem dich selbst. Die eigene Reise fängt mit Highseas erst richtig an. Denn Highseas ist nicht nur eine Reise, sondern eine Lebenseinstellung, die dich prägt und dich in der Zukunft weiter begleiten wird.

 
P.S.: Wir haben am Samstag, 17. Februar 2024 um 22:10 Uhr den Anker in Kuba (Cienfuegos) gedropped. Alle sind voller Vorfreude auf unsere nächsten Abenteuer.
 
Liebe Grüße,
Ann-Julie
---

Grüße:

  • Elisa (für die Landratten Lara): Erst einmal grüße ich meine supertolle Oma! Nächträglich: HAAAAPPY BIRTHDAY!!! Ich habe gaaanz dolle an deinem besonderen Tag an dich gedacht und mit dir gefeiert! Ich freue mich mega auf Kuba, habe aber auch das erneute Segeln genossen :).
    Mein allerallerliebstes Schwesterherz, ich vermisse dich tootal!!! Aber wegen dir bin ich super drauf! Habe dich lieb! Euch auch, Mama und Papa! Auf Kuba können wir wegen fehlendem Internet wahrscheinlich kaum Grüße schreiben … Ich denke aber ganz dolle an euch!!!
    Und viele, viele Grüße an Olaf!!! Denken soooo sehr an dich!!!
  • Ann-Julie: Ich grüße meine Eltern ganz doll <3 Ich zähle bereits die Tage, bis ich euch wieder in die  Arme schließen kann. Hab euch unendlich lieb. Natürlich grüße ich auch meine Freunde, ich vermisse euch jeden Tag und denke sehr oft an euch. Oma, Opa ich hoffe euch geht es gut, ich schicke euch Umarmungen aus Kuba. Passt alle auf euch auf und vergesst mich nicht ;).
  • Jannis: Halloo, Grüße aus Cienfuegos in Kuba an alle die das hier lesen aber besonders meine Liebsten. Hoffe es geht euch gut, ich bin gerade sehr müde, deswegen fällt mir nichts ein was ich schreiben soll, also sorry. Hab euch trotzdem alle lieb. Tschüsss.
  • Millie: Nico, ich grüße dich noch nachträglich alles gute zum 14ten Geburstag!!! Ahh, ich finds crazy, dass du schon so groß geworden bist! Ich mein, literally. Du bist fast 190 cm groß!!!!!! Hilfe, du bist jetzt viiiiel größer als ich. Wenn ich dich am ersten Mai umarme wird sich das safe komisch anfühlen. Ich hoffe du hast einen schönen Geburtstag gefeiert und genießt deine Sportferien. Love you 3000!!
  • Jonathan: Viele Grüße an meine Familie, die ich wieder lange nicht gegrüßt habe, ich hoffe es geht  euch allen gut und ihr genießt die letzten Wochen ohne mich.
  • Tomke: Hallöchen an alle zuhause! Ich hoffe euch geht es allen gerade gut, ich bin gerade sehr müde und hab ein bisschen Heimweh. In der letzten Nacht habe ich mal wieder in der Hängematte geschlafen. Es war zwar kalt, aber immerhin konnte ich mich aufrecht hinsetzen, ohne an das Bett über mir zu knallen. Das war es erstmal von mir, wir sehen uns alle im Mai wieder!
  • Konsti: Viele liebe Grüße an Olaf, Mika, Charlie, meine Eltern und alle meine Freunde! 
  • Peggy: Herzliche Grüße an meine Familie! Auch an Vici, Nathalie, Ulf und Mascha bunte Herzgrüße. An Bölle in Hamburg Regenbogengrüße. An Nadine nach Amsterdam bunte Grüße. An Svenja herzliche Grüße und natürlich alle lieben Seelen der 29. Reise.