DER TOPSEGELSCHONER »GULDEN LEEUW«

Baujahr: 1937
Umbau und Modernisierung: 2007
Länge: 70,10 m · Breite: 8,60 m · Tiefgang: 4,20 m
Segelfläche: 1400 Quadratmeter · Kojen: 60
Heimathafen: Kampen | Niederlande

Messe »Gulden Leeuw«
Gulden Leeuw in schwerer See
Brücke
Gulden Leeuw unter Segeln
Takelage
Schüler:innen winken vom Brückendeck

Platz für 44 Schüler:innen

Erstmals wird die High Seas High School in diesem Jahr an Bord der »Gulden Leeuw« stattfinden. Der Dreimast-Topsegel-Schoner wurde als ozeantüchtiges Schiff mit Eisklasse entworfen und 1937 gebaut. Es ist ein ebenso solides wie schnelles Schiff, welches über gute Segeleigenschaften verfügt.

Die sehr vielseitige Takelage kombiniert die Vorteile eines Rahseglers mit denen eines längs aufgetakelten Schiffes (Gaffelsegel). Man kann sowohl hoch am Wind segeln als auch die Passatwinde aufnehmen. 

Beim Bau, den nachfolgenden Umbauten und der 2007 erfolgten Modernisierung wurde der Stil der Dreißigerjahre beibehalten, gekennzeichnet durch kostbare, reiche Materialien, oft handgefertigt, dekorativ und luxuriös. Andererseits wurden schlichte und funktionelle Formen angestrebt. Viele wunderschöne authentische Details sind gut erhalten. Diese Originalmerkmale geben dem Schiff ein besonderes Ambiente.