Lernen Sie die Lietz kennen!

Jetzt anmelden für die Infotage in Frankfurt und Köln.

28.05. | Frankfurt am Main

06.06. | KÖLN

24. April 2023 Nichts zu tun auf Texel

 

Apfel-Bananen-Brot! (Statement von Ben)

Tatsächlich haben wir nicht so viel zu erzählen. Wir sind seit vorgestern hier auf Texel und haben quasi schon die ganze Insel gesehen (no Front an Texel - ist eigentlich echt schön hier, aber halt nicht so viel los). Dafür können wir die Zeit gut nutzen, um für den SBF See zu lernen, der immer näher rückt. Es regnet sowieso die meiste Zeit und ist arschkalt. Da kann man auch mal einen Tag drinnen mit Navigationsaufgaben verbringen. Man kann vielleicht nicht sagen, dass wir das deutsche Wetter vermisst haben, aber man fühlt sich wieder ganz wie zu Hause. Wenn es das Wetter zulässt, haben wir Tenderlessons (dabei fahren wir mit unseren kleinen Motorbooten im Hafenbecken, um verschiedene Manöver zu üben) oder erkunden mit Fahrrädern die aufregende Insel.

Lernen für die SBF-Prüfung

Freddy, Ferdinand, Tjark, Valentina und Kiran beim Lernen für den SBF

Tenderlesson im Hafenbecken von Texel

Tenderlesson mit Laura, Philipp, Annemarie und Jule

Konzentriertes SBF-Lernen – hier Tjark, Fedinand und Kiljan

Bekanntschaften haben wir bereits mit Schafen und Rentnern gemacht, die uns bei der Einfahrt in den Hafen sehr kritisch beäugten. Wir wissen ihre Gesellschaft dennoch zu schätzen.

Da der Supermarkt bereits um 18 Uhr schließt und die Restaurants außerhalb unserer Preisklasse sind, findet abends Sign-In-Dinner (Essen für das wir uns eintragen müssen, wenn wir an Board essen möchten) statt. Die Vorbereitung und die Dishes werden zwischen den angemeldeten Leuten aufgeteilt, sodass die Leute, die Bock haben, kochen können.

Langsam macht sich auch schon die Aufbruchsstimmung breit. Packzeiten werden ausgerufen und der große Deep Clean geplant. Trotz allem genießen wir die verbleibende Zeit und machen schon die ersten Verabredungen für nach der Reise aus, sodass uns der Abschied nicht ganz so schwer fällt.

In den nächsten 24 Stunden werden wir in Richtung Helgoland auslaufen. Der Weg wird voraussichtlich drei Tage in Anspruch nehmen und den zweiten Teil des 3. Handovers beinhalten. Wir sind alle schon sehr gespannt. So viel zu Texel.

Bis dann,
Eure Charlotte und Carla T.