08.03.2019 | Schule und Internat

Nachwuchs bei Galloways und Schafen am Internat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog

Die Tierhaltungs-Gilde am Internat auf Spiekeroog bereitet besonders im Frühjahr dem Leiter der Gilde, Eckhard Wilken und den Internatsschülern, die sich um die Tiere kümmern, große Freude: denn im Frühjahr gibt es Nachwuchs.

In diesem Jahr gibt es bei der Galloway-Herde eine ganz besondere Nachwuchs-Geschichte. Vor 6 Jahren wurde ein Kalb namens Bella geboren, welches von der Tierhaltung-Gilde mit der Flasche groß gezogen werden musste.
Nun hat Bella selber ein Kalb zur Welt gebracht. Die Lietzer freuen sich in diesem Fall besonders, da ihnen Bella das Kalb sehr ans Herz gewachsen ist, da sie nicht nur von der Mutter verstoßen wurde, sondern in diesem jungen Alter auch schwer erkrankt war. Aber durch die Pflege und Zuwendung der Tierhaltungs-Gilde konnte Bella nun selber ein gesundes Kalb zur Welt bringen.

Die Spiekerooger Lietz hat auch eine Schafherde, bei der jährlich Lämmer erwartet werden. In diesem Frühjahr sind insgesamt 19 Lämmer geboren. Bei der Geburt von Drillingen konnten einige Schüler und Schülerinnen sogar dabei sein. Sie erlebten dabei Eckhard Wilken bei der Geburtshilfe. Seit kurzem hört man nun süßes Lämmergeschrei aus dem Schafstall.

NACHWUCHS | 1 Kalb und 10 Lämmer


Am Internat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog gehört die Tierhaltungs-Gilde zum pädagogischen Konzept, bei dem die Schüler und Schülerinnen in praktische Arbeiten mit eingebunden werden.

zurück zur Newsübersicht