Lernen Sie die Lietz kennen!

Jetzt anmelden für die Infotage in Frankfurt und Köln.

28.05. | Frankfurt am Main

06.06. | KÖLN

28. Oktober 2023 Ein chaotischer Tag voller Vorfreude

Rückblick vom 27.10.2023
Position: 31° 13.310'N 16°16.368'W
Kurs: 185°
Bisher zurückgelegte Seemeilen: 2571.36 nm
Wetter: sonnig, warm
Temperatur: 25,1°C · Wind: Nordwest
Gesetzte Segel: forestay sail, inner jib, outer jib, mainsail, top gallant, upper topsail, lower topsail
Geschwindigkeit: 4,4 Knoten
Stimmung an Bord: entspannt, etwas müde, Vorfreude auf Teneriffa und etwas chaotisch

---

Ausflug zum Pico Castelo

Aufbruch zur Abendwanderung mit Sonnenuntergang zum Pico Castelo am 25. Oktober © Peggy

Chaos beim Picknick in Porto Santos

Chaos beim Snack-Picknick in Porto Santos am 25. Oktober @ Ann-Julie

Nach dem letzten Landaufenthalt sind alle wieder total motiviert und gut gelaunt. Vor allem weil die Snack-Vorräte wieder aufgefüllt sind und wir schon heute oder morgen in Teneriffa ankommen. Dummerweise können die meisten jetzt, wo wir wieder Süßigkeiten im Übermaß haben, keinen Süßkram mehr sehen. Denn auf Porto Santo hat eigentlich jeder die Chance genutzt, so viel Süßigkeiten und Junk-Food wie möglich zu essen. Wenigstens hat jetzt keiner mehr Stimmungsschwankungen oder Schokoladenentzug ;) An sich sind alle also sehr entspannt.

Jetzt kommen wir zum chaotischen Teil: heute (27. Oktober) Morgen, bei der Watch von 4:00 bis 8:00 Uhr, sollten ein paar von uns nach vorne ins Klüvernetz klettern, um die Segel zu packen. Dummerweise war mein Schuh wohl nicht fest genug zugebunden und als ich mich dann kurz im Netz vertreten habe, musste ich zusehen, wie er mit einem Platsch im Wasser landete. In dem Moment wussten wir alle nicht, ob wir geschockt sein oder lachen sollten. Naja, Eric meinte, wenn jetzt noch jemand einen Schuh verliert, haben wir zumindest wieder ein ganzes Paar. Da ist es doch gut, dass ich den Zweiten nicht aus Frust hinterhergeworfen habe.

Das war jedoch noch nicht alles, denn kurz danach passierte das nächste Unglück in der orange watch. Eine Schraube ist vom main staysail direkt auf den Kompass gefallen, und nun hat das Glas einen Sprung. Die bridge musste den Kompass dann provisorisch mit Klebeband abkleben. Aber immerhin funktioniert er noch vollkommen :).

Das Glas am Kompass ist gesprungen

Das Glas am Kompass ist gesprungen - immerhin zeigt er noch den Kurs richtig an © Ann-Julie
Beitragsbild oben: Hängematten-Chaos in den Breezeways © Ann-Julie

Ein positives Chaos war auf den breeze ways, auf denen überall Hängematten hingen, in denen entweder geschlafen, geredet oder gegessen wurde. Die Stimmung an Bord hat jedoch kaum unter dem Chaos am Morgen gelitten, denn alle sind super gelaunt und freuen sich auf die Burger zum Abendessen und den vielleicht noch kommenden swim call.

Ann-Julie


 
 ----
 
Grüße:

  • Ann-Julie: Ich grüße meine Eltern <3 Ich hoffe ihr seid nicht allzu sauer wegen dem Schuh. (Es waren zum Glück eh die hässlichen mit den Neon-Schnürsenkeln) und ich habe euch ganz doll lieb und vermisse euch. Ich grüße außerdem meine Freunde :). Auf Teneriffa können wir dann alle hoffentlich nochmal ein bisschen länger telefonieren und haben keinen Druck wegen dem Countdown, hahaha. Auf Teneriffa versuche ich dann auch den Leuten zu antworten, die ich noch auf gelesen gelassen habe sorry. Ich hoffe es geht euch allen gut und das Wetter ist hoffentlich auch nicht zu kalt. Außerdem grüße ich Hanni (wenn ich das nächste Mal mit dir telefoniere, hast du bestimmt einen richtigen amerikanischen Akzent Howdyy). Außerdem grüße ich noch Lilian, ich hoffe es läuft alles super mit dem Reiten und der neuen Schule. Marie, wie geht es Juna und den Hühnern? Laura, ich brauche unbedingt noch Updates über deine Schauspielsachen und ich wünsche dir noch ganz viel Glück. Ana und Lene, ich hoffe euer Praktikum ist gut gelaufen :) Cara, wie läuft es mit dem Tanzen? Jana, ich hoffe der Spanischunterricht wird nicht allzu schlimm (Marie und du schafft das schon, hahaha.)
  • Jan: Viele Grüße an Maxi und viel Spaß euch in England :-)
  • Helena: Liebe Grüße an Marion und Carla. Danke für die Nachrichten, ich habe mich sehr gefreut.
  • Kilian D: Liebe Grüße an meine Familie und meine Freunde und an alle, die ich beim Telefoniere nicht erreichen konnte. Auch nochmal ganz viele liebe Grüße an meine Lieblingsdeutschlehrerin Frau Dehlig und ich liebe ihren Unterricht natürlich.
  • Filippa: Ganz liebe Grüße an Leonie, Niklas, Felicia und Marilou und an alle anderen natürlich auch.
  • Amelie: Ich grüße Livia und Flora! Ich denke ganz viel an euch und freue mich schon auf unsere nächste gemeinsame Übernachtung mit ganz vielen Snacks!!! Mir geht es hier gerade richtig gut, weil es heute Abend Burger gibt… Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Opa!!!
  • Anna-Lena: Grüße an meine Mama. Ich habe gerade auf Ernst getrocknete Mangos gegessen (Du musst dir wirklich keine Sorgen machen, es gab nur Essen, was ich nicht mochte, deswegen bin auf getrocknete Mangos ausgewichen. Mir geht es wirklich gut hier.) Ich stand übrigens direkt neben der Schraube, die runtergefallen ist, weil ich Watchleader war. Es hat sich aber niemand verletzt. Morgen darf ich vermutlich aloft, also auf den Mast. Ich habe euch alle lieb und vermisse euch!!
  • Philip: Ich grüße meine Mama<3. Ich hab dich lieb, Mama.
  • Maximiliane: Ich grüße meine liebe Familie und Freunde. Ich bin heute zum allerersten Mal aloft gegangen, also auf einen der Masten geklettert. Es war so cool, die Sicht war einfach unglaublich! Man durfte sogar bis zum Top Gallant klettern, der 45 Meter vom Deck entfernt ist, und auf dem Yard chillen. Das habe ich natürlich gemacht. Ich hoffe euch geht es allen gut. Ich freue mich schon riesig auf Teneriffa!
  • Leopold: Liebe Mama, Papa und Max, mir geht’s super! Die erste Nacht in der Hängematte ist schon überstanden, wenn auch jetzt meine halbe Hängematte nass ist. Naja… Gestern hatten wir wegen Essen im Dorm ein kleines Durcheinander, aber jetzt ist wieder alles ok. Auf Teneriffa kommen wir wahrscheinlich so in 48 Stunden an. Ich freu mich und bin auf die neue Wache gespannt. Wahrscheinlich können wir auf Teneriffa dann noch länger telefonieren. Ich habe Euch lieb und wünsche Euch noch einen schönen Tag.
  • Marlou: Ich grüße meine ganze Klasse, besonders Kristin und Stella ;-). Ich hoffe, dass die Schule nicht zu hart ist und es euch allen gut geht! Mir geht es auf jeden Fall gut (nur ein bisschen zu heiß) und ich denk an euch! Hab euch alle ganz doll lieb und Bussi an meine ganze Familyyy!
  • Moritz: Viele Grüße an Benni, konnte dich vorgestern leider nicht erreichen. Wir bekommen es auf den Kanaren vermutlich nochmal, versuche es dann wieder. Und geh mal ’n bisschen raus und häng‘ nicht nur vor deiner PS4. Freue mich jetzt schon darauf, mit dir wieder Scheiße zu bauen. Bis dahin, dein Moritz
  • Svenja: Viele Grüße an alle Zwei- und Vierbeiner im Stall! Ich denke an euch und freue mich auf den nächsten Sommer. Grüßt bitte alle, die das nicht lesen.
  • Konsti: Liebe Grüße an Leo, Poldi, Martha, Sarah, Timo, Xaver und Noah! Große Umarmung an meine Ma und meinen Dad, war schön mit euch kurz zu sprechen!
  • Lotta: Liebe Grüße an Mama und Papa.
  • Elisa (für die Landratten Lara): Ich grüße ganz dolle meine Familie!!! Ich freue mich schon sehr auf Teneriffa und darauf, hoffentlich nochmal mit euch zu sprechen! Ich hoffe, ihr habt noch ein schönes letztes Herbstferienwochenende und Anica, bei dir ist es in der Schule auch wieder schön! Außerdem grüße ich Lisa, Hannah, Elsa und Helene!
  • Victor: Viele liebe Grüße an alle. Ich hoffe, Ihr habt schöne und erholsame Herbstferien! Bei uns regnet es leider wieder, aber morgen sind wir schon auf Teneriffa.
  • Tomke: Ganz viele liebe Grüße an Gabi & Alfred, ich hoffe euch geht’s ganz gut. Mir geht’s ganz gut gerade, es regnet und ich stehe in Badehose auf der Brücke.
  • Mia: Liebe Grüße an meine Familie und heute besonders an Tanja, Damir, Laura, Lukas, Leon, Tina und Werner! Ich hoffe, dass ich euch bald mal anrufen kann und schicke euch bis dahin eine dicke Umarmung. Habe euch lieb! Mir geht es übrigens immer noch gut, auch wenn ich die Galley (Küche) nicht so mag … Mein MP3-Player ist wieder aufgetaucht :)
  • Filippa: Liebe Grüße an meine ganze Familie!