Noch wenige freie Plätze im Lerncamp

Jetzt anmelden!

Sommer-Lerncamp

21. Juli 2023 Von einer erfolgreichen Rettungsaktion, dem Ankern im Binnensee und unserer Reise nach Leeuwarden

Wetter: Nachts regen · wenig Wind
Gesetzte Segel: keine
Geschwindigkeit: 2 Knoten
Stimmung an Bord: Viele Krankheitsfälle. Trotzdem ist die Stimmung gut
 
---

Rettung von Leopolds Adilette

Am späten Dienstag-Nachmittag in Schiermonnikoog stritten sich zwei Parteien um einen Sitzplatz. Das ganze eskalierte bis Lasse seine Adilette Leopold zuwarf. Weil Leopold nicht fangen kann, jedoch gute Reflexe besitzt, schleuderte er die Adilette in das Wattenmeer. Unser Bootsmann David half uns mit einem antiken Enterhaken (grappling hook) und machte selber ein paar Würfe, leider ohne Erfolg. Nun eilten wir hinterher. Natürlich sind wir nicht auf dem Schiff gerannt, da wir dafür regelmäßig gerügt werden. Wir rannten über die Mole. Dann stiegen Lennart und Leopold der Adilette ins Wasser hinterher. Lennart versuchte die Adilette mit dem Enterhaken zu ergattern. Dies gelang aber erst nach dem zweiten Mal. Mittlerweile fanden sich einige Zuschauer:innen ein, die kräftig applaudierten, sobald der Schuh eingefangen war.

Adiletten-Fischen im Wattenmeer

Als Lennart die Adilette an Leopold überreichte, versuchte er sie an Land zu werfen, was jedoch nicht gelang. Die Adilette landete einen Meter vor der Moole. Als Lasse sie erneut herausgefischt hatte, war das Abenteuer immer noch nicht zu Ende, denn auf dem Schiff fiel uns auf, dass Leopold und Lennart an den Füßen schwere Kampfwunden hatten, welche sie sich von den Muscheln und spitzen Steinen hinzugezogen hatten. Am Ende waren alle glücklich, vor allem Lennart, weil er jetzt einen Gefallen bei Leopold gut hat und natürlich Leopolds Adilette, die schon fast seekrank war.

---

Ankern am Binnensee

Am 19. Juli 2023 um 10:00 Uhr ging es in Schiermonnikoog los, in Richtung eines Binnensees. Wir hatten ein entspanntes Segeln mit zwei Knoten Durchschnittsgeschwindigkeit. In der Zeit bereitete die Backschaft leckeren Milchreis vor. Um ca. 17:30 Uhr ankerten wir an einer unbewohnten Insel. Lasse und Benni machten das Schlauchboot fertig, da die Bordhunde Jep(großer) und Yup(kleiner) noch an Land ihre Geschäfte erledigen mussten. Leider waren weder Benzin noch Paddel für das Schlauchboot zu finden, weshalb Benjamin und David die Hunde mit zwei dreckigen Besen zum Land paddelten.

Jugendliche mit Besen auf einem Schlauchboot

Wir fliegen nicht auf Besen sondern paddeln damit …

Inzwischen badeten alle im kalten See und bewarfen sich mit Schlamm. Ein paar von uns durften dann noch mit den Besen das Boot von außen säubern. Nach dem Badespaß aßen wir Bohnen mit geschnitzten Kartoffeln und Speck zu Abend. David - unser Bootsmann - angelte mit Cosima, Cecilia und Lasse, leider ohne Erfolg. Eigentlich wollten am Abend alle draußen im Freien auf dem Deck schlafen, doch durch das schlechte Wetter war das leider nicht möglich!
 
Verfasser: Lasse, Leopold, Lennart

 

 

 

 

----

Unterwegs nach Leeuwarden


Heute (am Donnerstag, 20. Juli 2023) machten wir uns um 8:00 Uhr auf den Weg nach Leeuwarden. Beim Essen um 7:00 Uhr gab es Overnight-Oats. Lasse wurde von David nach oben gerufen. Sofort gingen Gerüchte rum, doch David wollte ihm nur zeigen, dass sie über Nacht einen Fisch gefangen hatten.

Fisch im Eimer

Davids nächtlicher Fang

Danach fuhren wir durch viele Brücken und eine Schleuse bis wir auf der Hälfte in einem kleinen Ort pausierten. Nach 8 Stunden und 30 Minuten kamen wir in Leeuwarden an. Wir erkundeten die Stadt in unseren Wachen (Rot, Gelb, Blau) und fuhren anschließend auf einem kleineren älteren Boot durch die vielen Kanäle der schönen Stadt. Am späten Abend pokerten wir und spielten noch Black Jack. Leider geht Moses einer der Pädagogen für eine Woche vom Schiff. Dafür bekommen wir Mara als neue Pädagogin und Anna-Lena als Buddy.
 
---

Grüße

  • von Sophia: Liebe Toni, ich wünsche dir eine ganz, ganz tolle Geburtstagsparty und du weißt ja, dass ich unbedingt Bilder haben möchte. Fühl dich gedrückt!
  • von Tina an HSHS 2021/22