24.06.2015 | Schule und Internat

Alles scheint möglich – Theater AG führt surreale Zeitreise auf

Die Theater AG des Internats Hermann Lietz-Schule Spiekeroog hat ein neues Theaterstück erarbeitet, das am Mittwoch Abend in einer Kapelle vor der Lietzer Internatsgemeinschaft erstmals aufgeführt wurde.

Gezeigt wurde eine surreal anmutende Komödie nach dem Stück 'Finger weg von harten Drogen' des Autors und Musikers Brezel Göring, in dem zwei Drogensüchtige und ein 'Kranker' als eine Art kosmische Kuriere in der 'sechsten' Dimension eine wiedervereinigte DDR betreten, in der die 'alten' Bundesländer einer ökonomisch überlegenen DDR angeschlossen werden.

Dachte man durch den Titel des Stücks erst eher an eine moralische Lektion über die Gefährlichkeit von Drogen, wurde man schnell in eine herrlich skurrile und ironische Welt entführt, in der alles umgekehrt scheint, alles möglich scheint. Ohne aufwändige Kulissen hatten die Lietzer SchauspielerInnen sichtlich Spaß an dem Stück und konnten überdies durch Spielfreude und Witz überzeugen. Herrlich und überzeugend verwirrt dabei: Alex Simajchl als 'Pappen-Pille'.

Mit gekonnt eingesetzten Effekten (Technik - Anton Müller) gelang der durchaus trashige Gang durch eine Parallelwelt, in der die drogensüchtigen Geheimagenten ('Pappen-Pille' - Alex Simajchl /  'H.P.' - Jonas Johanshon) sowie 'Polnische Suppe'  (Julius Wehrmann) unter Agenten-Führung ('Offizierin' - Pauline Gaumann / 'Der Schakal' - Leentje Brings / 'Ärztin' - Anna Timpe) untersuchen sollen, ob eine 'umgekehrt wiedervereinigte' DDR eine Bedrohung für die reale BRD darstellt.

Am Ende sitzt 'Polnische Suppe' auf dem Boden und will nur noch nach Hause. Aber wo ist das? Das Göring-Stück lässt das natürlich auf anarchische Weise offen. Aber die Fragen, wie die vielen mögliche Antworten, warten nicht als schwere Kost, sondern sind freche (Gedanken-) Bilder verbunden mit etwas Ärger für etablierte Wahrheiten.

Der Applaus der Lietz-Gemeinschaft für die Theater-AG war absolut verdient. Eine erfrischende Aufführung zum Ende des Schuljahres unter der Regie von Katja und Lennart Petersen. Wir wollen mehr davon!

Das Buch zum Theaterstück: Brezel Göring - Unbehagen in der Mittelstufe, Schülertheaterstücke

THEATERAUFFÜHRUNG an der Lietz


Das neue Stück der Theater AG des Internats Hermann Lietz-Schule Spiekeroog: Gezeigt wurde eine surreal anmutende Komödie nach dem Stück 'Finger weg von harten Drogen' des Autors und Musikers Brezel Göring.

zurück zur Newsübersicht