13.10.2015 | High Seas High School

Start des 23. Segeltörns über den Atlantik - 30 Schüler an Bord der 'Roald Amundsen'

Bei strahlendem Sonnenschein startete am Sonntag, den 11.10.2015 der 23. Törn der ‚High Seas High School – Das segelnde Klassenzimmer’. Der Großsegler ‚Roald Amundsen’ hatte am Tiessenkai in Kiel fest gemacht und nahm die 30 SchülerInnen, für den siebenmonatige Segeltörn über den Atlantik nach Mittelamerika, an Bord.

Am Kai versammelten sich die Familien und Freunde der Schüler und die Organisatoren der High Seas High School zur Verabschiedung. Von der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog, die seit 23 Jahren die Segeltörns organisiert waren der Schulleiter Florian Fock und der Projektleiter Jörn Gollisch vor Ort. Vom Spiekerooger Internatsgymnasium fahren in diesem Jahr sechs Schüler mit. Die meisten von ihnen haben bereits Segelerfahrung, da am Inselinternat Segeln einer der sportlichen Schwerpunkte ist.

Jan-Gerd Reiners, Geschäftsführer der High Seas High School, verabschiedete die zukünftigen Hochseeschüler mit der obligatorischen Übergabe des vom Lietzer Schulverein gestifteten Sextanten, der die Schüler auf ihrem Törn begleitet. Der Einsatz des Sextanten gehört zum Erlernen der nautischen Kenntnisse an Bord.

Was die junge Schiffsmannschaft sonst noch in den nächsten Wochen erleben wird, berichtet sie auf dem High Seas High School – Blog. Dort erzählen die Schüler regelmäßig in kurzen persönlichen Berichten vom Bordleben und den Landausflügen in Mittelamerika.


Start der 23. High Seas High School in Kiel - Familien und Freunde versammelten sich am Kai.


Eltern und Freunde winken den 30 Schülern der HSHS 2015-16 beim Abschied in Kiel.

zurück zur Newsübersicht