17.11.2015 | Schule und Internat

November im Internat auf Spiekeroog - ganz im Zeichen der Kultur

Die vergangenen zwei Wochen boten ein buntes kulturelles Programm für die Spiekerooger Internatsgemeinschaft.
 
Zunächst besuchte die gesamte Schulgemeinschaft des Inseliternats Hermann Lietz-Schule Spiekeroog das Konzert von Erdal Akkaya, Jeronimo Maya und Peter Dahm am 03. November im Inselkino. Peter Dahm, der Bremer Saxophonist ist regelmäßig Gast auf Spiekeroog und bietet in verschiedenen Ensembles sein Können und seine Vorliebe für die Weltmusik dar. Begleitet wurde er nun vom türkischen Lautenspieler Akkaya und Jeronimo Maya an der Flamencogitarre. Vorgetragen wurden heiße Rhythmen von Andalusien bis Anatolien.
 
Am vergangenen Mittwoch Abend konnten die Lietzer Internatsschüler dann ihre Mitschüler der Theater-AG im historischen Drama ‚ARMADA‘ sehen. Das Stück wurde seit September in der Alten Inselkirche auf Spiekeroog von einer Profi-Theatergruppe mehrfach aufgeführt. Schüler der Lietzer Theater-AG sind als Darsteller am Stück um die Strandung eines spanischen Flottenschiffs im Jahre 1588 auf Spiekeroog beteiligt.
 
Die historische Kulisse der Inselkirche bietet eine ganz besondere Atmosphäre, die mit Kerzenlicht verstärkt wird. Neben akrobatischen Einlagen wird die Darbietung durch die Beteiligung des Inselchors und den Klängen der Kirchenorgel bereichert.
 
Am Sonntag startete nun das einwöchige Musikprojekt am Spiekerooger Inselinternat unter Leitung von Peter Dahm. Am Ende der musikalischen Probewoche werden insgesamt 15 Musiker für Schülereltern und Inselgäste im schuleigenen Nationalpark-Haus am Samstag, den 21. November zu einer musikalischen Reise nach Südafrika einladen.

Abschlusskonzert im Nationalpark-Haus Wittbülten:
Samstag, den 21. November um 20 Uhr, Hellerpad 2, 26474 Spiekeroog.

zurück zur Newsübersicht