24.11.2013 | High Seas High School

High Seas High School 2013/14 auf dem Weg in die Karibik

Nach einem zehntägigen Aufenthalt auf Teneriffa ist die High Seas High School - das große Segelprojekt der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog - am 19. November Richtung Westen aufgebrochen und befindet sich in diesen Tagen auf den Weg in die Karibische See mit Ziel Martinique. Auf Teneriffa wartete auf die junge Besatzung des Topsegelschoner "Johann Smidt" ein dichtes Programm. Die Höhepunkte waren dabei die gemeinsame, erfolgreiche Besteigung des Teide (3.718m) und auch der Besuch im Thor Heyerdahl Museum mit den Pyramiden von Güimar. Außerdem wurde viel Zeit mit der Vorbereitung der dreiwöchigen Überquerung des Atlantik verbracht. Segel, Ausrüstung und technische Anlagen der "Johann Smidt" wurden geprüft, Unterricht vorbereitet, Referate gehalten und Verpflegung neu eingekauft und sorgfältig gestaut.

Nach einem weiten Bogen Richtung Kapverdische Inseln segelt die High Seas High School 2013/14 nun mit den Passatwinden westwärts Richtung Karibik. Im Bordalltag wechseln sich Unterricht und Wachbetrieb ab. Praktika werden absolviert, es beginnt die Vorbereitung auf die langen Landaufenthalte in Mittelamerika und Kuba. Länder-Referate und Spanischunterricht nehmen einen wichtigen Platz ein. Jeden Tag wird es wärmer auf dem Weg Richtung Westen, bei dem die Besatzung des Segelprojekts drei Wochen lang ohne Landsicht ganz auf sich allein gestellt ist. Täglich berichten die HSHS-Schüler in ihrem Bordtagebuch von ihren Erfahrungen und Erlebnissen. Die Ankunft der High Seas High School 2013/14 in der Karibik wird um den 17. Dezember erwartet.

pfeil Zum HSHS-Reise-Blog

zurück zur Newsübersicht