Für eine klimafreundliche Schule: Lietzer nehmen am Climate Lab Niedersachsen teil

Schule und Internat
17.12.2021

„Wir sind Teil der Veränderung!“ – Mit diesem Ziel starteten am 9. Dezember 2021 Vertreter*innen aus 27 niedersächsischen Schulen gemeinsam mit Greenpeace im Rahmen eines digitalen Workshops ins „Schools for Earth Climate Lab“. Dabei durfte natürlich das Team Lietz – bestehend aus Schulleiter Florian Fock, den Kolleg*innen Sylvie Heiser, Nicole Stollberg und Tobias Marpert sowie zwei Schülerinnen der Klasse 10 – nicht fehlen. Das vom Niedersächsischen Kultusministerium und dem Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) unterstütze Projekt begleitet die Schulen in den kommenden eineinhalb Jahren dabei, nachhaltiges Denken und Handeln auf dem Weg zur Klimaneutralität in das schulische Lernen und Leben zu integrieren.

Zum Auftaktworkshop verwandelten die Lietzer ihren Konferenzraum kurzerhand in eine kleine Kreativwerkstatt und Denkfabrik. Vor den Bildschirmen tauschten sie sich zunächst mit den Teams der anderen Schulen zu ihren Wünschen und Erwartungen an das Projekt aus. Anschließend erläuterte Greenpeace-Mitglied Markus Power das speziell für Schulen entwickelte CO2-Bilanzierungstool. Mit dessen Hilfe kann jede Schule genau ermitteln, welche Bereiche, wie z.B. Heizen, Verpflegung, Stromverbrauch oder Transport, welchen Prozentsatz ihres Klimafußabdrucks ausmachen und welche Handlungsfelder sich daraus ergeben.

Zum Abschluss brachte jedes Team seine Visionen für die eigene Schule in der Zukunft mit Hilfe von Stiften, Scheren, Kleber und bunten Ausschnitten aus Zeitungen und Zeitschriften aus den Köpfen aufs Papier eines großen Plakates. Dabei waren der Fantasie und Gestaltungskraft keine Grenzen gesetzt. Neben gesunder Ernährung – von der eigenen Erzeugung der Lebensmittel bis hin zur Verpflegung in der Schulküche – , guten Lösungen zur Einsparung von Energie, effektiver Mülltrennung und vor allem auch -vermeidung spielte vor allem die Entwicklung neuartiger Lernkonzepte eine große Rolle. Lehrer*innen und Schüler*innen waren sich einig: Die komplexen Herausforderungen der Zukunft können wir nur gemeinsam und über alle Bereiche des Lernens, Arbeitens und Lebens hinweg angehen.

Das Lietzer Climate Lab-Team macht sich nun voller Energie an die Arbeit. In den nächsten Wochen will es die Schule einem Klimacheck unterziehen und mit Hilfe des Bilanzierungstools ihren CO2-Fußabdruck ermitteln. Und natürlich auch noch viele weitere Mitschüler*innen, Kolleg*innen und Eltern dafür gewinnen, sich auf dem Weg zur klimafreundlichen Schule mit Engagement und kreativen Ideen einzubringen. Denn nur zusammen können wir wirklich etwas verändern.

Schools for Earth Climate Niederachsen | Lietz-Spiekeroog ist dabei