• Schüler
  • Lernen
  • Schüler
  • Junger Schüler
Zusammen leben

Alltag bei den Nordlichtern

mehr

Die Klassen 5–7 werden jahrgangsübergreifend zusammen mit den Dorfschülerinnen und –schülern in der Inselschule unterrichtet. Das ungewöhnliche Konzept, das im Schuljahr 2006/07 in die Erprobung ging, hat intensive Vorbereitung und viel Überzeugungsarbeit gekostet. Doch der Einsatz hat sich gelohnt: Die Kinder beider Schulen profitieren von der individuellen Förderung, die sie durch den binnendifferenzierten Unterricht erfahren.

Pädagogische Ziele

Individualisiertes und selbstständiges Lernen ist eines der wichtigsten Ziele des Unterrichts in altersgemischten Lerngruppen. Wir sehen darin eine zeitgemäße Weiterführung der Lietzschen Pädagogik. Unterschiede in der Lernentwicklung sollen nicht als Defizit, sondern als Bereicherung und Lernmotor erlebt werden. Wie in einer natürlichen sozialen Gruppe (z.B. einer Familie) helfen die "Großen" den "Kleinen". Die Kinder durchleben auf die Weise unterschiedliche Rollen in der Gruppe.

Internatsleben

Die 'Nordlichter' wohnen auf dem Lietz-Internatsgelände getrennt von den älteren Internatsschülern im 2006 neu erbauten 'Haus Albatros'. Wie alle Internatsschüler sind auch die Jüngeren Mitglied einer jahrgangsübergreifenden Familiengruppe. Persönliche Unterstützung bekommt jedes neue 'Nordlicht' zusätzlich von einem 'Paten' aus einer der oberen Klassen.

Abends findet dreimal in der Woche ein 'Gute-Nacht-Programm' statt und auch am Wochenende gibt es kreative und sportliche Angebote.

Junger Schüler

Spielen

Freizeit

Schule und Insel bieten vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

mehr