• Familiengruppe
  • Familiengruppe
  • Familiengruppe
  • Familiengruppe
  • Familiengruppe
  • Familiengruppe
Kollegium

Gesichter auf Lietz

mehr

Wohnen

So sind die Schülerinnen und Schüler untergebracht.

mehr

Fast einhundert Schüler wohnen im Internat der Hermann Lietz Schule. Damit sie sich nicht in der großen Gruppe verlieren, bilden je fünf bis sieben von ihnen eine Familiengruppe mit einem Lehrer oder einer Lehrerin, deren Partner und eigenen Kindern. Die Familien sollen möglichst gute Mischungen sein – aus jüngeren und älteren Schülern, Jungs und Mädchen. Diese Struktur gibt den Internatsschülern Geborgenheit, ein Gefühl des Miteinanders und Orientierung. Die Lehrer-Eltern bzw. Familiengruppen-Eltern haben ein offenes Ohr für Sorgen und können so Problemen und Konflikten frühzeitig begegnen. Und einmal im Jahr wird den Eltern ein Familienbericht geschickt.

Familie leben

Die Familien sitzen bei den Mahlzeiten an einem gemeinsamen Tisch im Speisesaal und verbringen alle zwei Wochen einen Abend zusammen: Sie kochen gemeinsam, spielen, machen Sport oder gehen ins Kino.

Gemeinsam verreisen – Familienfahrten

Einmal im Jahr, zwischen den Sommer- und Herbstferien, gehen die Familien eine Woche lang auf große Fahrt. So können sich die neuen Schüler gut einleben. Besonders beliebt sind Fahrten als Selbstversorger mit dem Plattbodenschiff in Holland. Das schmiedet enge Familienbande.

Gemeinsam Verantwortung üben

Schüler der Kursstufe, die gute Leistungen bringen und sich sozial engagieren, können in die Autonome Familie aufgenommen werden, die sie selbst leiten – ein besonderer Vertrauensbeweis.

Familiengruppe

Familienbericht

Entwicklungsbericht von den Internatsfamilien-Eltern am Lietz-Internat: damit Eltern noch besser im Bild sind.

mehr