• Beathaus
  • Knobeln
  • Kicker
  • Freizeit
  • Tanzen
  • Feiern
Sport

Sport wird auf Lietz groß geschrieben.

mehr

"Das Beathaus ist der Ort, an dem man zweimal in der Woche merkt, dass man lebt." So beschreiben es die Schüler selbst. Kneipe und Partys organisiert die Beathausgilde in Eigenregie.

Hier kann man den Alltag vergessen: zusammensitzen, laute Musik hören, tanzen, mal ein Bier trinken. Besonders für die älteren Schüler ist das Beathaus zweimal in der Woche, am Mittwoch- und Samstagabend, der Treffpunkt.

Hoch her geht es bei den Motto-Partys, dann feiern auch Lehrer mit. Gastgeber ist die Beathausgilde. Sie kümmert sich um Getränke und Snacks, die Musik- und die Lichtanlage. Und am Tag danach ums Aufräumen.

Die Mitglieder, die mindestens 16 Jahre alt sein müssen, sind selbst für Planung, Organisation und Reparaturen verantwortlich. Sie arbeiten mit der Gilde "Offener Treff" zusammen, die das Beathaus an den restlichen Abenden und nachmittags betreut.

Dabei ist Unternehmergeist gefragt: Machen die Beathauswirte ihren Mitschülern ein spannendes Angebot und wirtschaften sie gut, bleibt Geld für Aktionen und Anschaffungen übrig. So hat die Beathausgilde die Theke und die Veranda selbst finanziert und gebaut. Und aus so manchem Beathauschef ist später ein Eventmanager geworden.

Tischfussball

Beathaus

Tanzen