21.11.2013 | Schule und Internat

Botter-Yacht "Tuitje" ist wieder im Winterlager

Die diesjährige Segelsaison der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog ist Mitte November zu Ende gegangen. Skipper Mika Riecken und Carsten Heithecker überführten die schuleigene 12m-Botteryacht "Tuitje" sicher über Norderney und Delfzijl zu ihrem Winterlager in der Bültjer Werft in Ditzum an der Ems. Rund 95 Seemeilen waren bei den schon recht kalten Temperaturen zurück zu legen, bis die Yacht im Hafen von Ditzum abgeriggt werden konnte. Erfreulicherweise waren die Winde günstig, so dass ein großer Teil der Strecke über die Osterems unter Segeln zurück gelegt werden konnte. Warmer Tee war dabei ständig in der Thermoskanne.

Viele kleine Arbeiten waren unterwegs und im Hafen zu erledigen, um die Yacht winterfest zu machen. Bis Ostern kommenden Jahres liegt die "Tuitje" in der Bootshalle der Bültjer Werft und wird gemeinsam von Mitarbeitern der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog und der Werft für die kommende Saison überholt. Viele Holz- und Lackarbeiten sind zu erledigend. Technische Einrichtungen an Bord werden gewartet und zum Teil erneuert. Gleichzeitig wird an der Hermann Lietz-Schule die Winterzeit genutzt, um den Einsatzplan der "Tuitje" Yacht für 2014 zu erstellen. Ziel ist es, mit dem traumschönen Plattbodenschiff in der kommenden Segelsaison möglichst häufig zusammen mit Schülern und Kollegen zu segeln. Auch ein Ausbildungsplan zum Bootsmann auf der "Tuitje" soll dabei entstehen.

pfeil Mehr über das Segeln an der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog

zurück zur Newsübersicht