25.11.2018 | Schule und Internat

Das Gespenst von Canterville – Theateraufführung am Lietz-Internat auf Spiekeroog

Am vergangenen Wochenende führte die Theater-AG des Internats Hermann Lietz-Schule Spiekeroog unter der Leitung der Deutsch- und Geschichtslehrerin Agnes Spath und Magdalena Zapf das, auf Oscar Wildes Novelle basierende Stück "Das Gespenst von Canterville" aus dem Jahr 1887 auf. Da zum gleichzeitig stattfindenden Elternwochenende sehr viele Gäste angereist waren, zeigte die Theater-AG das Stück vor einem großen Publikum im schuleigenen Nationalparkhaus Wittbülten.

Die Idee, ein klassisches Stück von Oscar Wilde aufzuführen, hatte Agnes Spath, da die Schülerinnen und Schüler gern „etwas Klassisches“ und „etwas Lustiges“ zugleich spielen wollten und das Stück für alle Zuschauer, klein und groß unterhaltsam und spannend sein sollte.

Für das Skript wurde der Aufbau der Novelle sowie zahlreiche Versatzstücke, wie die Monologe des Gespenstes direkt aus dem Original übernommen (ja, der Witz über den Präsidenten, der einen "Zoll auf geistiges Eigentum" einführen könnte, ist tatsächlich 130 Jahre alt!). Daneben wurden auch verschiedene ältere und neuere Skriptvarianten hinzugezogen und der Schluss wurde endlich ganz neu verfasst - etwas Überraschendes muss schließlich dabei sein! Während der Proben haben die Schüler auch ganz neue Figuren konzipiert, wie den „Geisterrat“. Der Kreativität wurden bei den Proben also keine Grenzen gesetzt.

Für die Aufführung hat die Theater-AG insgesamt etwa fünf Wochen geprobt – ganz intensiv natürlich in den letzten Tagen vor der Aufführung. Da stieg dann auch die Nervosität und Aufregung der Theatertruppe. Die Schülerinnen und Schüler selbst entwarfen und organisierten das Bühnenbild sowie die musikalische Begleitung und besonders die Hauptrollen hielten immer wieder Extraproben in ihrer Freizeit ab.

Das Ergebnis war sehr sehenswert. Das Publikum war begeistert und amüsiert von der abwechslungsreichen und humorvollen Darbietung der Schülerinnen und Schüler. Die Eltern waren begeistert und erstaunt ihre Kinder in ganz neue Rollen schlüpfen zu sehen. Alle Beteiligten waren motiviert und voller Elan bei der Sache und am Ende auch stolz auf das, was sie da gemeinsam auf die Bühne gestellt haben.

Wir danken Agnes Spath für ihre engagierte Leitung der Theater-AG und gemeinsam mit Magdalena Zapf für die Regie des Stückes!

Liste der Mitwirkenden:
- Sir Simon de Canterville / Eric Lohse, Klasse 10
- Mr. Hiram Otis / Titus Harpel, Klasse 9
- Mrs. Lucretia Otis / Constanze Kaiser, Klasse 10
- Virginia Otis / Rosa Meyer, Klasse 11
- Washington Otis / Finn Glave, Klasse 10
- Die Zwillinge / Ben Enno Sentker, Klasse 9 & Letizia Marcus, Klasse 8
- Lord Canterville / Angelina Marcus, Klasse 12
- Ban Yu (Geist) / Ao Shen, Klasse 10
- Madame Claudine de Tourveille-Bergerac (Geist)
  Angelina Marcus, Klasse 12
- Rolf Wiesenkraut (Geist) / Ben Enno Sentker, Klasse 9
- Knochenbeißer (Geist) / Rosa Meyer, Klasse 11
- Dragomir (Geist) / Mika Riecken (aus dem Off)
- Technik / Jan Niederdeppe & Lisa Budden, Klasse 10
- Bühnenbild / Constanze Kaiser, Klasse 10
- musikalische Begleitung / Juliane Bellstedt, Klasse 10
- Regie / Magdalena Zapf & Agnes Spath
- Sonstige Hilfe und Unterstützung durch / Swaantje Fock,
  Björn Eisengarten, Eckhard Wilken und die Inselpraxis Spiekeroog

Das Gespenst von Canterville – Theater an der Lietz


Die Theater-AG der Lietz-Schule führte am Elternwochenende ‚Das Gespenst von Canterville‘ von Oscar Wilde auf

zurück zur Newsübersicht