12.04.2013 | Schule und Internat

Sporthallenaktion für "Nordlichter" und ihre Paten

Am heutigen Freitag fand eine team- und vertrauensbildende Aktion der "Nordlichter" - Orientierungsstufe Klasse 5-7 am Inselinternat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog - mit ihren Paten in der Sporthalle statt.
Das typische Nordlichter-Aufwärmspiel „Zombie“ (ein Abwurfspiel) wurde zum „Team-Zombie“, bei dem Paten und Nordlichter sich die Bälle zupassen und die anderen Gruppen abwerfen mussten. Danach hatten die Nordlichter-Paten Teams etwas Gelegenheit zum Verschnaufen und konnten planen, wie sie einen weichen Ball ohne Bodenberührung sowie ohne Hilfe ihrer Arme und Hände gemeinsam durch die Halle transportieren können. Das wurde als Wettlauf mit allen zusammen durchgeführt, wobei sehr unterschiedliche Lösungen zum Vorschein kamen...

 

Im Anschluss gab es eine Teamaufgabe, bei der alle gemeinsam agierten. Eine Plane wurde von den Nordlichter gehalten und gespannt, dann ein Ball darauf balanciert. Soweit so gut, doch da die Nordlichter die Augen verbunden hatten, mussten sie auf direkte Anweisungen ihrer Paten hören, um sicher durch einen vorgegebenen Parcours zu gelangen. Auch dies klappte sehr gut, das Vertrauen zu den Älteren war deutlich vorhanden. Nach dieser Aktion war das Bedürfnis nach Bewegung wieder groß, so dass Abschluss Völkerball gespielt wurde. Es hat allen sichtlich viel Spaß gemacht und die Ankündigung, dass wir planen einmal im Monat Sport mit Nordlichtern und Paten gemeinsam zu machen, wurde mit Begeisterung aufgenommen. Begleitet wurde die Aktion von Jörn Gollisch und Juliane Stahl aus dem Lietz-Kollegium.

pfeil Wer sind die Nordlichter...?

zurück zur Newsübersicht