14.10.2013 | Nationalpark-Haus Wittbülten

Neue Aquarienbewohner im Nationalpark-Haus Wittbülten

Im Tausch mit sechs im Wittbülten aus Eiern geschlüpften Katzenhaien sind aus dem Multimar Wattforum in Tönning/Schleswig-Holstein zahlreiche neue Auarienbewohner auf Spiekeroog angekommen. Zwei Praktikantinnen, die ein Freiwilliges ökologisches Jahr im Nationalpark-Haus Wittbülten machen, haben beim Abholen der neuen Bewohner einen kleinen Einblick in die Arbeit der Profis in Schleswig-Holstein bekommen. Zusammen mit dem Hummer bewohnt nun ein Schwarm Klippenbarsche und Wolfsbarsche das größte Becken der Aquarienanlage an der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog.

Eine bizarre Seespinne stolziert durch die benachbarte Miesmuschelbank, und Seeigel wandern langsam umher. Schlangensterne bevölkern eins der vier kleinen Aquarien, und die neue Seedahlie wird mit kleinen Fischstückchen gefüttert. Die Schüler aus der Museumsgilde der Hermann Lietz-Schule, die die Aquarienanlage des Nationalpark-Haus Wittbülten betreuen, werden sich nach den Herbstferien über die neuen Aquarienbewohner freuen.

zurück zur Newsübersicht