11.04.2015 | Netzwerk

Norddeutsches Lietztreffen mit 80 Altbürgern in Hamburg

Ein Riesen-Erfolg war ohne Frage das norddeutsche Lietztreffen am zurückliegenden Wochenende. Organisiert von den Teams des Vereins zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog und des Vereins der Altbürger und Freunde der Hermann Lietz-Schulen, waren insgesamt 80 Altbürger nach Hamburg gekommen. 

Begrüßt wurden sie von den Initiatoren Georg Schweizer, Axel Hoppenhaus, Sebastian Kellner und Lorenz Krimmel. Das Programm beinhaltete eine Hafenrundfahrt und das anschließende gemeinsame Abendessen im Fischereihafen. 

In ihren kurzen Ansprachen verdeutlichten Axel Hoppenhaus und Georg Schweizer den Wunsch nach einem intensiveren Austausch beider Vereine, um zum einen die Netzwerke zu stärken und zum anderen auch Marketingaktivitäten zu bündeln. Im Vorfeld zu dem Treffen hatten sich daher bereits zum zweiten Mal Christine Jesumann, Sabine Ick, Günther Jesumann, Axel Hoppenhaus, Sebastian Kellner, Lorenz Krimmel und Georg Schweizer zu einem Workshop getroffen, um gemeinsame Vorgehensweisen zu erörtern. 

Keine Frage, dass bereits beim ersten Anlauf zum norddeutschen Lietztreffen der intensive Austausch unter den Altbürgern bestens geklappt hat. Auch das stellenweise typische Hamburger Nieselwetter konnte der absolut guten Stimmung keinen Abbruch tun. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass sich zahlreiche Jahrgänge zusammengefunden hatten,  die jungen Altbürger auch mit den "Fortgeschrittenen" locker ins Gespräch kamen.

Wissenswert am Rande: Axel Hoppenhaus wird ab sofort als HL-Koordinator Norddeutschland fungieren. Der HL-Club Hamburg unter Federführung von Sibylle von Dassel wird in seiner bisherigen Form nicht fortgeführt. Anregungen, Ideen und Anfragen nimmt Axel Hoppenhaus entgegen.

Dem Organisatorenteam an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Zusammenstellung des Programms mit Hafenrundfahrt und klasse Abendessen!

zurück zur Newsübersicht