04.03.2015 | Schule und Internat

'Tuitje' - Lietzer Plattbodenschiff ist wieder fit für die neue Saison

Das 12m lange komplett aus Eiche gebaute traditionelle Holzschiff braucht in jedem Jahr intensive Pflege, die mit Unterstützung der Bültjer-Werft von den Lietzern selbst geleistet wird. 

Am vergangenen Sonntag wurden die wesentlichen Arbeiten abgeschlossen. Der Bootskörper von Tuitje, alle Aufbauten sowie der Mast und alle Spieren wurden - wie in jedem Winter - komplett von Hand geschliffen und neu lackiert. Das Unterwasserschiff mit den vielen Holznähten behandelt und gestrichen und viele kleinere Reparaturen erledigt. So bekam 'Tuitje' ein neues Klüverfall, Lot und Logge wurden neu eingebaut, einige beschädigte Beschläge und Blöcke wurden ausgetauscht. Außerdem wurde die Seereling erneuert, denn die Stützen waren an vielen Stellen praktisch durchgerostet.

In Leer wird derzeit noch eine neue Persenning für das Großsegel angefertigt. Die Arbeit hat sich in jedem Fall gelohnt, so die Lietzer Bootsbauer und Skipper Stefan Krummreich und Mika Rieken vom Lietz-Internat auf Spiekeroog.

Die frische Farbe lässt das Schiff in neuem Glanz erstrahlen. Die Technik ist nun auf dem neuesten Stand und in wenigen Tagen geht es zurück aufs Wasser, wo die 'Tuitje' dann um Ostern neu aufgeriggt wird.

Dann geht es zum Ende der Osterferien mit hoffentlich gutem Wind zurück nach Spiekeroog, wo das Schiff über die gesamte Saison 2015 den Lietzer Internatsschülern zum Segeln im Watt und zu den ostfriesischen Nachbarinseln zur Verfügung stehen wird.

Wir freuen uns über die erfolgreichen Arbeiten und ebenso auf eine ereignisreiche und windige Saison 2015 auf 'Tuitje'.


TUITJE in der Werft. Die Winterarbeiten sind bald abgeschlossen. Nach den Osterferien kann die Segelsaison am Internat auf Spiekeroog beginnen.

zurück zur Newsübersicht