19.02.2014 | Schule und Internat

Klasse 9 geht ins Praktikum

 

In dieser Woche hat für die 9. Klasse der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog das Betriebspraktikum begonnen. Zwei Wochen lang arbeiten die Neuntklässler in verschiedenen Betrieben an ihrem Heimatort oder auch auf Spiekeroog, um erste eigene Erfahrungen in der Berufs- und Arbeitswelt zu machen. Die Praktika wurden im Rahmen des zweistündigen Unterrichtsfachs "Berufsorientierung" mit den Schülern und Schülerinnen vorbereitet. Auch die anschließende Aufarbeitung erfolgt zusammen mit den Kollegen im Unterricht. 

Die Praxisphase in ganz unterschiedlichen Betrieben (u.a. Druckerei, Kindergarten, Anwaltskanzlei, Filmproduktion, Autohaus, Hotel) wird ergänzt durch die Anfertigung einer vollständigen Bewerbungsmappe und eines Praktikumsberichts mit Vorstellung der Firma und des Arbeitsplatzes dort. 

Im Betriebspraktikum sammeln die Schüler und Schülerinnen wichtige Erfahrungen und Eindrücke aus der Betriebs- und Berufswirklichkeit. Die eigene Berufswahl wie auch die reale Arbeitswelt werden zum zentralen Thema. Die Betriebspraktika enden am Tag der Abreise in die Faschingsferien am 28. Februar.

pfeil Der Unterricht an der HL-Schule Spiekeroog in der Mittelstufe

zurück zur Newsübersicht