29.10.2013 | High Seas High School

HSHS nimmt Kurs auf Teneriffa

Die 21. "High Seas High School", das große Segelprojekt der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog, hat heute gegen Mittag den französischen Atlantikhafen Brest verlassen und nimmt jetzt Kurs auf das erste große Etappenziel Teneriffa. Die widrigen Wetter- und Windbedingungen der letzten Tage führten dazu, dass der Zweimaster "Johann Smidt" nach einer sehr zügigen Passage der Nordsee zunächst mehrere Tage in Portsmouth/England festsaß und dann seit dem 25. Oktober im Atlantikhafen von Brest/Frankreich auf günstigere Bedingungen warten musste. Auf dem Weg zu den Kanarischen Inseln steht nun die Durchquerung der Biskaya vor den jungen Seefahrern, bei W- bis NW-lichen Winden um 6 Bft und 3-4m Wellenhöhe immer noch eine anspruchsvolle Herausforderung. Die unfreiwillige Pause der letzten Tage in England und Frankreich wußte die Gruppe aber anscheinend gut zu nutzen, das lässt sich den bereits veröffentlichten Tagebüchern der 21. HSHS-Reise entnehmen (siehe HSHS-Reiseblog). Ob die Johann Smidt, wie geplant, am 11. November in Santa Cruz deTenerife einlaufen wird, dürfte ganz wesentlich von der weiteren Wetter- und Windentwicklung abhängen. Dort ist das erste längere Landprogramm geplant.

 

pfeil Mehr über die High Seas High School

zurück zur Newsübersicht