17.01.2017 | Schule und Internat

'Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust' - 27. Januar 2017 am Lietz-Internat auf Spiekeroog

2002 wurde der 27. Januar zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust erklärt. 2017 jährt sich die damalige Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee zum 72 Mal. Das Internat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog wird in diesem Jahr mit einem Workshop- und Vortragsprogramm mit hochkarätigen Referenten diesen Gedenktag begehen.

Ab 13.30 Uhr wird die Gedenkveranstaltung nicht nur für Internatsschüler, sondern auch für Insulaner der Nordsee-Insel Spiekeroog angeboten. Das Programm umfasst drei Vorträge und zwei Workshops. Die Vorträge geben einen Einblick in das politische, soziale, künstlerische und religiöse jüdische Leben seit der Zeit des Nationalsozialismus.

Zu Gast sind Vertreter der jüdischen Gemeinschaft unter anderem Wolfgang Freitag, Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ostfriesland, Ricardo Fuhrmann und Daniel Jelin beides jüdische Künstler und Levi Israel Ufferfilge, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Jüdische Studien der Universität Münster.

Neben den Vorträgen werden in einem der Workshops israelische Speisen bereitete und während eines musikalischen Orchesterworkshops gemeinsam mit Florian Fock, Schulleiter der Hermann Lietz-Schule, traditionelle ‚jüdische Weisen’ erarbeitet.

Die Gedenkveranstaltung wird mit einem Abendbuffet und anschließender Zeit für gemeinsame Gespräche und einem hoffentlich intensiven Austausch aller Beteiligten beendet.

Hier bitte anmelden bis spätestens 20. Januar 2017:
info@lietz-spiekeroog.de oder per Telefon 04976 – 91000 

Programm 'Holocaust Gedenktag' - zum download

 

zurück zur Newsübersicht