08.09.2014 | High Seas High School

High Seas High School - Feierliche Verabschiedung von Dr. Hartwig Henke und Ute Hildebrand-Henke

Vor über 20 Jahren riefen Dr. Hartwig Henke und seine Frau Ute Hildebrand-Henke eines der bedeutendsten reformpädagogischen Projekte der letzten Jahrzehnte am Internat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog ins Leben: Die High Seas High School – das segelnde Klassenzimmer.

Anlässlich ihrer Verabschiedung kamen am vergangenen Sonntag aus ganz Deutschland Gäste zu einer Feierstunde nach Spiekeroog: Ehemalige Mitfahrer der ersten Stunde, Eltern und Freunde erinnerten sich gemeinsam an die Höhen und Tiefen dieses Abenteuers, das inzwischen zu einer festen Einrichtung des Inselinternates geworden ist.

Nach einem einleitenden Grußwort durch Schulleiter FLORIAN FOCK würdigte HEINZ-WERNER MEYER, Beiratsvorsitzender des Internats das Engagement des Ehepaares Henke, und bezeichnete die heutige Hermann Lietz-Schule Spiekeroog selber als „reformpädagogisches Schiff“, das durch den neuen Schulleiter Florian Fock weiterhin auf Kurs gehalten, und dadurch wie in der Vergangenheit vorneweg in die Spitzenposition der deutschen Bildungslandschaft navigiert werde.

JAN REINERS, als neuer Geschäftsführer der High Seas High School gGmbH, bedankte sich bei seinem Vorgänger Hartwig Henke für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit, auf deren Basis die Weiterentwicklung des Projektes fortgeführt werden könne. 

Anschließend sprach TOBIAS BRAUN-ZELLER, der als Schüler vor 20 Jahren am High Seas High School Törn teilgenommen hatte. Tobias ließ eindrucksvoll seine tief empfundenen Erlebnisse Revue passieren, die seinen Lebenslauf wesentlich geprägt haben. 

Ehepaar Henke schloss mit einem Rückblick auf die vielen gemeinsamen Abenteuer und bedankte sich bei allen Unterstützern, die es ermöglicht haben, dieses pädagogische Wagnis zu starten. 

Eingerahmt wurde die Veranstaltung durch ein Streichertrio mit Norbert Ternes aus Oldenburg sowie die am Internat tätige Praktikantin Johanna Bürkert und Schulleiter Florian Fock. 

Zum Schluss gab es dann noch eine Überraschung: Zusammen mit KAREN ECKHOFF, Vorstand des Vereins „Crew an Land“ (Verein der ehemaligen "High Seas High School" Teilnehmer), überreichten alle Redner dem Ehepaar Henke eine symbolträchtige Dauerleihgabe. Ein SEXTANT - verpackt in einem schönen Holzkasten, der mit dem Logo der "High Seas High School" und dem Namenszug des Ehepaars Henke als Gründer des Projektes geschmückt ist.

Zu Beginn jeder kommenden Reise wird er zukünftig der HSHS-Crew überreicht. Der Sextant ist ein Instrument zur Bestimmung der Position des Schiffes. So werden die Gründer des Projektes High Seas High School immer symbolisch an Bord sein und helfen, den Kurs zu halten. Nach Rückkehr des Schiffes wandert das nautische Werkzeug wieder nach Spiekeroog, wo es im Hause Henkes bis zur nächsten Reise sicher verwahrt wird.

Zum Ausklang stießen alle Anwesenden im Innenhof des Internats auf die Verdienste des Ehepaars Henke an. 

HERZLICHEN DANK an alle Gäste, und insbesondere an Ute und Hartwig für ihre Verdienste um die High Seas High School und das Internat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog!

pfeil Rede von Heinz-Werner Meyer, Beiratsvorsitzender zur Verabschiedung von Dr. Hartwig Henke und Ute Hildebrandt Henke

 

High Seas High School - Feierliche Verabschiedung von Dr. Hartwig Henke und Ute Hildebrand-Henke


Bewegende Dankesreden, Blumen und Geschenke zur Verabschiedung des Ehepaars Henke aus der High Seas High School

Lietz HSHS Verabschiedung Ehepaar Henke

Lietz HSHS Verabschiedung Ehepaar Henke

Lietz HSHS Verabschiedung Ehepaar Henke

zurück zur Newsübersicht