25.01.2019 | Schule und Internat

FRIDAYS FOR FUTURE | Schüler/innen des Lietz-Internats auf Spiekeroog demonstrieren für den Klimaschutz

Weder eisige Temperaturen, noch Schnee und Frost konnten die Schülerinnen und Schüler des Internats Hermann Lietz-Schule auf Spiekeroog aufhalten, am Freitag, den 25. Januar 2019 vor dem Spiekerooger Rathaus für den Klimaschutz zu demonstrieren.
 
Die Aktion – von der Schülervertretung organisiert ohne Wissen und Zutun der Lehrerinnen und Lehrer  – ist Teil, einer weltweiten Jugendbewegung, die unter dem Slogan: "Fridays For Future" stattfindet.

Jeden Freitag ruft die Fridays-for-Future-Bewegung zu Schülerdemonstrationen auf, mit dem Ziel auf die verfehlte internationale Klimapolitik aufmerksam zu machen.

Diesem Aufruf folgten die Lietzer Schüler/innen mit großem Engagement! Denn an der Lietz auf Spiekeroog wird der Klimawandel und der Umweltschutz innerhalb vieler Unterrichtsprojekte thematisiert. So führt die Universität Oldenburg in Kooperation mit dem schuleigenen Nationalpark-Haus Wittbülten regelmäßig Unterrichtsprojekte zu den Themen Klimawandel, Nachhaltigkeit oder Mikromüll im Meer, durch.

Das Nationalpark-Haus steht zudem für Umweltbildungsarbeit, die sowohl für die Internatsschülern als auch für Insulanern und Touristen auf der Nordsee-Insel Spiekeroog angeboten wird.

FRIDAYS FOR FUTUTE | Schüler-Demo auf Spiekeroog


FRIDAY FOR FUTURE – Gemeinsam gegen den Klimawandel. Schülerinnen und Schüler des Internats Hermann Lietz-Schule Spiekeroog streiken für mehr Klimaschutz. Sie sind Teil einer weltweiten Schüler-Bewegung, die jeden Freitag in ganz Deutschland für eine bessere Klimapolitik demonstriert.

zurück zur Newsübersicht