17.09.2021 | Schule und Internat

Familientage auf Lietz: Teambuidling, Grillkekse & Murmelbahn

Auch in diesem Schuljahr mussten die traditionellen Lietzer Familienfahren coronabedingt leider ausfallen. Das familiäre Kennenlernen sowie Gemeinschaftsaktionen sind für unser Zusammenleben allerdings essentiell. Daher haben wir am 13. und 14. September 2021 zwei unterrichtsfreie Familientage organisiert, die unseren Schulfamilien die Möglichkeit bieten sollten, gemeinsame Aktionen zu veranstalten, sich besser Kennenzulernen und Spaß zu haben. 

Die Familien waren kreativ und nutzten alle möglichen Inselangebote. Manche starteten am Montag gemütlich mit einem Brunch im Garten oder auf dem schuleigenen Plattbodenschiff Tuitje. Andere nutzten das vom externen Anbieter Event-Nature aus Sundacker an der Schlei organisierte erlebnispädagogische Workshopangebot. In fünf einstündigen Workshops konnten die Schulfamilien ihre Teamarbeit unter Beweis stellen: „Spinnennetz“ und „Seildurchlauf“ sowie die Erfahrung seinen Familienschüler*innen „blind“ zu vertrauen, waren spannende Aspekte dieses vielfältigen Angebots. Anschließend wurden die einzelnen Aufgaben und die Zusammenarbeit, die Stärken und Schwächen innerhalb der Familie reflektiert und gemeinsam überlegt, was man für die kommenden Aufgabe (und den Alltag) mitnehmen möchte.

Andere Familien wollten lieber individuell etwas unternehmen: Segeln gehen, Erlebnisgolf spielen, am Zeltplatz Beachvolleyball oder auf Lietz Gesellschaftsspiele spielen und natürlich bot auch der Nordseestrand bei bestem Altweibersommerwetter eine gern genutzte Ausflugsmöglichkeit. Neben dem gemütlichen Beisammensein wurde es auch hier sportlich: Spikeball und Skimboarding waren beispielsweise zwei Familienaktionen. Auch der Abend wurde individuell gestaltet: Ob Filmabend, Übernachtung auf dem Segelschiff oder in der Sporthalle, Kegeln oder Essen gehen im Dorf. Es gab zahlreiche Möglichkeiten, die auch vielfältig genutzt wurden.

Am Dienstagnachmittag gab es eine Aktion für die gesamte Heimgemeinschaft und alle Nordlichter: Es wurde eine gigantische Murmelbahn gebaut. Alle Schulfamilien bauten einzeln nach Anleitungen einen Teil der Bahn. Jede Familie hatte dabei einen speziellen Auftrag (Looping, Steigung, Geräusche machen, freier Fall etc.). Alle Bahnen trafen sich an verschiedenen Knotenpunkten und landeten am Ende in einem Zielbehälter, was immerhin 13 der 15 Murmeln geschafft haben. Die „Baumaterialien“ wurden selbstverständlich wieder vom Anbieter für weitere Aktionen mitgenommen.

Abends organisierten die Schulfamilien ein Streetfood-Fest. Jede Familie gestaltete ein individuelles (und sehr oft gegrilltes) Essensangebot für die eigene Schulfamilie – gern aber auch für andere Schülerinnen und Schüler. Das Angebot reichte vom sehr beliebten Klassiker „Toast Hawaii“ über gegrillte Burger, Steaks, Riesengarnelen, Döner, Wraps, Flammkuchen und Pizza zu afrikanischen Köstlichkeiten, süßen und salzigen Crêpes sowie pulled Mushrooms und als Nachspeise: Grillkekse!

Es ist schade, dass die Familienfahrten nicht stattfinden konnten – schön aber, dass in kurzer Vorbereitungszeit ein so vielfältiges Insel-Alternativprogramm stattfinden konnte, das uns als Gemeinschaft noch einmal enger hat zusammenrücken lassen.

Impressionen der Familientage im Inselinternat

zurück zur Newsübersicht