19.11.2019 | Schule und Internat

Elternwochenende am Lietz-Internat auf Spiekeroog

Am vergangenen Wochenende stand das alljährliche Elternwochenende an der Spiekereooger Lietz an. Am 15. November trafen die Eltern der aktuellen Internatsschülerinnen- und schüler am Inselinternat ein um, an zwei Tagen, Zeit mit Ihren Kindern, dem Lietz-Kollegium und einem bunten Freizeit-Programm, zu verbringen.

Am Freitag Nachmittag startete das Elternwochenende im Offenen Treff mit Kaffee, Getränken, Waffeln und einer Tombola. Bis zum gemeinsamen Abendessen wurden bereits die ersten Elterngespräche geführt.

Nach dem Abendessen trafen sich alle zum Elternabend in der Kapelle. Dort wurden sie vom Schulleiter Florian Fock begrüßt. In seinem Schulleiterbericht gab er den Anwesenden einen Überblick über die im letzten Schuljahr abgeschlossenen Baumaßnahmen im 'Haus der Nachhaltigkeit' und dem Verwaltungstrakt.

Danach stellte er die anstehenden Projekte für das neue Schuljahr vor. Der Umbau der Brauchwassererwärmung auf windstrombetriebene Wärmepumpen steht an, um mittelfristig eine CO2 freie Energieversorgung durch die eigene Windkraftanlage zu erhalten. In die digitale Infrastruktur und die Klassenraumausstattung, sowie die Serverstruktur und die WLAN-Versorgung werden in diesem Jahr 100.000 Euro€ investiert. Das Tabletklassen-Konzept mit einer digitalen Mappenführung ist bereits in den Klassen 8 und 9 eingeführt und wird jedes Jahr erweitert.
Im Anschluss lud der Schulleiter alle Anwesenden zum Konzert „Blaue Kogge“ des Schulorchesters am 01. Februar 2020 im Haus des Gastes auf Spiekeroog, ein.

Anschließend stellten sich die Lietz- Lehrer und Lehrerinnen mit ihren jeweiligen Arbeitsbereichen vor. In diesem Schuljahr wurde der Arbeitsbereich „Koordination Hermann Lietz-Schule / High Seas High School“ neu eingeführt. Die Deutschlehrerin Katharina Beer leitet diesen Arbeitsbereich und ist zukünftig für die Unterrichtsentwicklung an Bord der High Seas High School, die Vorbereitung des HSHS-Lehrerkollegiums, das Bewerbungsverfahren für lietzinterne High Seas High Sschool-Fahrer*innen und die Infoveranstaltungen für das Segelprojekt zuständig.

Michaela Füller ist seit diesem Schuljahr als neue Didaktische Leitung am Inselinternat. Sie ist für die Unterrichtsentwicklung am Internatsgymnasium und die Sicherung der Unterrichtsqualität zuständig. Zudem übernahm sie die Nachfolge von Gerald Aper als Mittelstufenleiterin.

Bei der anschließenden Wahl der neuen Elternvertretung wurden Claudia Lauterjung, Martina Maxeiner, Silvia Langner und Christina van Borshum gewählt.

Der zweite Tag des Elternwochenendes startet mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurden weitere Elterngespräche geführt oder im Offenen Treff gemeinsam Zeit verbracht.

Am Nachmittag wurde interessierten Eltern die Lernplattform IServ vorgestellt. Die Lernplattform wird seit letztem Schuljahr am Inselinternat genutzt.
Im Offenen Treff wurde derweil die Tombola und der „Tauschrauschraum“, bei dem Fundsachen der letzten Schuljahre gegen Spenden an neue Besitzer weitergegeben wurden, von den Besuchern gut angenommen.

Um 14 Uhr bot Katharina Beer, Koordinatorin Hermann Lietz-Schule / High Seas High School eine Infoveranstaltung für Internatseltern an. Denn alle Lietz-Internatsschüler*innen der 10. Klasse haben die Möglichkeit am Segelprojekt teilzunehmen. Dafür müssen sie jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Im 'Haus der Nachhaltigkeit' präsentierte die Forschungs-AG dem interessierten Publikum programmierte Mindstormgefährte.

Ab 15 Uhr trafen sich die Eltern der Klasse 11 zu einer Infoveranstaltung zur Qualifikationsphase mit dem stellvertretenden Schulleiter Bernd Thoms. Die Eltern der 'Nordlichter' wurden von Lietz-Lehrer Felix Heiser und Michael Stahl zu einem Treffen geladen und die Eltern der 9. Klasse kamen zur Berufsorientierung mit Dorothea Rösch zusammen.

Den sportlichen Teil des Elternwochenendes bildete ein Basketballturnier an dem eine Lehrermannschaft, eine komplette Elternmannschaft und mehrere Schülermannschaften teilnahmen. Besonders die Lietz-Schüler waren nach der Basketball-Projektwochem (News vom 15.11.2018) im letzten Schuljahr bestens auf das Turnier vorbereitet. So konnte sich die Mannschaft der 11. Klasse als Sieger des Turniers hervortun und wurde abends im Beathaus geehrt.

Nach einem tollen Abendessen trafen sich am Abend dann noch die Mitglieder des Lietzer-Schulvereins. Diese Sitzung war sehr gut besucht und in gemütlicher Stimmung wurden Themen rund um den Jahresabschluss und die Digitalisierung besprochen. Michaela Füller, didaktische Leiterin des Inselinternats gab noch einen ausführlichen Überblick über das ausgefeilte Förderkonzept der Schule: für die LRS-Förderung gibt es zum Beispiel ein Gruppentraining oder auch eine Einzelförderung, und die Möglichkeit über einen Nachteilsausgleich während der Fördermaßnahmen im Fachunterricht das Förderungsziel mit zu berücksichtigen.

Die anwesenden Eltern hoben ihrerseits dann noch hervor, dass das Bildungsangebot der Hermann Lietz-Schule auch im internationalen Rahmen einzigartig sei und die an der Lietz angebotene Nachhaltigkeitsbildung die richtigen Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft bietet, in der es um Sinnstiftung und Verantwortung ginge.

Der letzte Abend des Elternwochenendes ging im Beathaus mit Tombolaverlosung, Ehrung der besten Basketballmannschaft und gemeinsamer Feier von Eltern, ihren Kindern und den Lietz-Kollegen*innen zu Ende.

Nach einem gemeinsamen Frühstück am Sonntag traten die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern die Heimreise bis Donnerstag 21.11 an.

Elternwochenende am Lietz-Internat


Schulleiter Florian Fock begrüßte alle zum Elternabend. In seinem Schulleiterbericht gab er einen Überblick über die im letzten Jahr abgeschlossenen Baumaßnahmen im 'Haus der Nachhaltigkeit' und dem Verwaltungstrakt. Anschließend stellte die anstehenden Projekte für das neue Schuljahr vor.

zurück zur Newsübersicht