05.12.2020 | Schule und Internat

„Lernen fürs Leben - Das alternative Curriculum“:  Von Schülern für Schüler am Internat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog!

Der bekannte Spruch 'Wir lernen fürs Leben, nicht für die Schule' ist allseits bekannt, doch meist nur eine schwache Phrase. Nicht so am Lietz-Internat – die Entwicklung von sozialen und praktischen Kompetenzen hat hier lange Tradition.

Doch nun sind wir noch einen Schritt weitergegangen, im Rahmen des Seminarfaches gestalteten die Schüler*innen der Klasse 13 einen kompletten Workshop-Tag – 'Das alternative Curriculum'. Ziel dabei war es, den Schüler*innen der Klassen 8-12 Inhalte und Kompetenzen zu vermitteln, die nicht Teil des aktuellen Lehrplans sind, aber als lebensnah und relevant für die Zeit nach der Schule erachtet wurden. Und das Besondere: Nicht nur die komplette Umsetzung der Workshops sondern auch die Entscheidung über die Workshop-Inhalte lag in Hand der Klasse 13.
 
Auf dem Weg zum fertigen Produkt begleitete die Schüler die sogenannte 'Scrum-Methode', die in zahlreichen Wirtschaftsbereichen, so u.a. in der Software-Entwicklung, zur Anwendung kommt. Über 2 Monate hinweg planten und erarbeiteten sie in sogenannten 'Sprints' (einem Bearbeitungszeitraum für eine selbstgewählte Aufgabe) alles von der Grundidee, über die konkrete Angebotsauswahl, bis hin zur konkreten Gestaltung des Projekttag selbst.
 
Am 1. Dezember war es dann soweit, insgesamt 12 Workshops, die sowohl von Schüler*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen der Lietz, als auch von externen Referent*innen gehalten wurden, standen auf dem Tagesprogramm.
 
Während Workshops wie 'Nachhaltigkeit', 'Haushaltsplanung' und 'Bewerbungsgespräche' die Absicht verfolgten, Schüler auf ein Leben nach der Lietz vorzubereiten, konzentrierten sich Angebote, wie 'Nähen', 'Knoten und Tauwerk' oder 'Fahrradreparatur' besonders darauf, praktische Fähigkeiten zu vermitteln. Und schließlich versuchten Angebote wie 'Identitätsfindung' und 'Selfcare' die Schüler*innen auf dem Weg zu einer geeigneten School-Life- bzw. späteren Work-Life-Balance zu begleiten.
 
Seinen Abschluss fand der Tag durch das Ablegen einer ganz besonderen 'Reifeprüfung'. In einer aus fünf Disziplinen bestehenden Gruppen-Challenge, konnten die Teilnehmer ihren eigenen Lernerfolg an diesem Tag spielerisch überprüfen.
 
Während des gesamten Tages konnten die Schüler*innen und Mitarbeiter*innen der Hermann Lietz-Schule auf digitalem Weg Feedback zu den einzelnen Workshops und zum Projekttag insgesamt geben. Ein erster Blick darauf zeigt, dass die Klasse 13 bei der Auswahl der Themen ein glückliches Händchen bewiesen hat und auch in der Umsetzung der einzelnen Programmpunkte überzeugen konnte.

Und damit ist schon jetzt sicher, dass es wohl wird nicht der letzte lebenspraktische Projekttag von Schüler*innen für Schüler*innen am Internat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog bleiben wird!

Schüler-Workshop 'Lernen fürs Leben'...


Abschlusschallenge 1 | Schüler-Workshop am Lietz-Internat 'Lernen fürs Leben - Das alternative Curriculum'


'Das alternative Curriculum' an der Lietz


Fahrradreparatur | Schüler-Workshop am Lietz-Internat 'Lernen fürs Leben - Das alternative Curriculum'

zurück zur Newsübersicht